07.01.13

Niedersachsen

Mehr als 400 Braunschweiger demonstrieren gegen NPD

Demonstranten übertönten Kundgebungsreden der rechten Partei mit Trillerpfeifen und Sprechchören. Größere Zwischenfälle blieben aus.

Foto: dapd
Hahn bekraeftigt hessischen Vorbehalt gegen NPD-Verbotsverfahren
Anhänger der NPD mit einer Flagge der rechtsextremen Partei (Symbolbild)

Braunschweig/Wolfenbüttel. Mehr als 400 Nazi-Gegner haben am Montag nach Polizeiangaben gegen einen Auftritt der NPD in Braunschweig demonstriert. Die Kundgebungsreden der rechtsextremen Partei seien mit Topfschlagen, Trillerpfeifen, Sprechchören und Buhrufen "weitgehend übertönt" worden, sagte Polizeisprecher Joachim Grande. Größere Zwischenfälle seien ausgeblieben. Nach Angaben von Teilnehmern flogen jedoch vereinzelt Eier und Obst auf den Lautsprecherwagen der NPD.

Das Braunschweiger Bündnis gegen Rechts wertete die Demonstration ein Erfolg. Trotz kurzer Vorbereitungszeit seien Hunderte Menschen an einem Arbeitstag gegen die NPD auf die Straße gegangen. Im vergangenen August hatten mehr als 800 Braunschweiger gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten protestiert.

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) hatte der NPD nur eine räumlich und zeitlich beschränkte Veranstaltung auf dem Braunschweiger Burgplatz erlaubt und damit eine Beschwerde der Stadt gegen einen gleich lautenden Beschluss des Verwaltungsgerichtes zurückgewiesen.

Für Montagnachmittag hatte die NPD eine weitere Kundgebung in Wolfenbüttel angekündigt. Das OVG wies eine Beschwerde der Stadt gegen die Erstentscheidung des Verwaltungsgerichtes zurück, wie Stadtsprecher Olaf Danell mitteilte. Die Kommune hatte die Veranstaltung ebenfalls zunächst untersagt. Auch in Wolfenbüttel waren von Gewerkschaften und Parteien Protestaktionen gegen die NPD geplant.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftSchmiergeld-ProzessSo will die Staatsanwaltschaft Ecclestone überführen
  2. 2. PolitikDas "Welt"-Nachtblog++ Obama sendet Warnung an China ++
  3. 3. WirtschaftQuartalsberichtGute iPhone-Verkäufe bescheren Apple Zuwächse
  4. 4. KommentareBundesregierungSozialdemokraten sind die neuen Neokonservativen
  5. 5. AuslandUkraine"Sie drohten uns, nannten uns Affen und Unmenschen"
Top Bildergalerien mehr
Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall in Wandsbek

Tod

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Bei Baggerarbeiten

Gasleitung in Langenhorn beschädigt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr