07.01.13

Niedersachsen

Mehr als 400 Braunschweiger demonstrieren gegen NPD

Demonstranten übertönten Kundgebungsreden der rechten Partei mit Trillerpfeifen und Sprechchören. Größere Zwischenfälle blieben aus.

Foto: dapd
Hahn bekraeftigt hessischen Vorbehalt gegen NPD-Verbotsverfahren
Anhänger der NPD mit einer Flagge der rechtsextremen Partei (Symbolbild)

Braunschweig/Wolfenbüttel. Mehr als 400 Nazi-Gegner haben am Montag nach Polizeiangaben gegen einen Auftritt der NPD in Braunschweig demonstriert. Die Kundgebungsreden der rechtsextremen Partei seien mit Topfschlagen, Trillerpfeifen, Sprechchören und Buhrufen "weitgehend übertönt" worden, sagte Polizeisprecher Joachim Grande. Größere Zwischenfälle seien ausgeblieben. Nach Angaben von Teilnehmern flogen jedoch vereinzelt Eier und Obst auf den Lautsprecherwagen der NPD.

Das Braunschweiger Bündnis gegen Rechts wertete die Demonstration ein Erfolg. Trotz kurzer Vorbereitungszeit seien Hunderte Menschen an einem Arbeitstag gegen die NPD auf die Straße gegangen. Im vergangenen August hatten mehr als 800 Braunschweiger gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten protestiert.

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) hatte der NPD nur eine räumlich und zeitlich beschränkte Veranstaltung auf dem Braunschweiger Burgplatz erlaubt und damit eine Beschwerde der Stadt gegen einen gleich lautenden Beschluss des Verwaltungsgerichtes zurückgewiesen.

Für Montagnachmittag hatte die NPD eine weitere Kundgebung in Wolfenbüttel angekündigt. Das OVG wies eine Beschwerde der Stadt gegen die Erstentscheidung des Verwaltungsgerichtes zurück, wie Stadtsprecher Olaf Danell mitteilte. Die Kommune hatte die Veranstaltung ebenfalls zunächst untersagt. Auch in Wolfenbüttel waren von Gewerkschaften und Parteien Protestaktionen gegen die NPD geplant.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
AltonaBrightcove Videos
Stadtentwicklung
Neuer Fernbahnhof Altona

"Wie eine Hundehütte" so bezeichnete Oberbaudirektor Jörn Walter den geplanten Bau des Fernbahnhofs in Diebsteich. Das die Fernbahngleise vom Kopfbahnhof in Altona nach Diebsteich verlegt werden ist…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Containerdörfer

Schulen und Schiffe für Flüchtlinge in Hamburg

25 Jahre Mauerfall

DDR: Eine Hochzeit im Niedergang

Altonaer Museum

Fotos zeigen Altona früher und heute

HSV

Erstes Training unter Josef Zinnbauer

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr