Wilhelmshaven Fregatte "Sachsen" kehrt von Somalia-Einsatz zurück

Foto: dapd

Freitag werden die 250 Marinesoldaten auf der Fregatte Sachsen in Wilhelmshaven erwartet. Sie waren gegen Piraterie in Somalia eingesetzt.

Wilhelmshaven. Rechtzeitig zu Weihnachten wird die Fregatte "Sachsen" am Freitag im Heimathafen Wilhelmshaven empfangen. 250 Bundeswehrsoldaten haben auf dem Marineschiff an dem EU-geführten Einsatz gegen Piraterie vor der Küste Somalias teilgenommen, wie die Marine in Wilhelmshaven am Dienstag mitteilte.

Das Schiff war im Juli zu der Mission am Horn von Afrika gestartet. Die Operation "Atalanta" sollte der Piraterie vor Somalia Einhalt gebieten und Schiffe des Welternährungsprogramms schützen. Während des Einsatzes befreite die Besatzung unter anderem eine 20-köpfige Mannschaft eines Fischerei-Segelschiffs.