AKW Grohnde Atomgegner: Brennelemente-Transport am Wochenende

Foto: dapd

Der zweite Transport plutoniumhaltiger Brennelemente nach Grohnde soll kurz bevor stehen, berichten Bürgerinitiativen.

Nordenham/Grohnde. Der zweite Transport plutoniumhaltiger Mischoxid-Brennelemente nach Niedersachsen in diesem Herbst könnte nach Angaben von Atomkraftgegnern unmittelbar bevorstehen. Das Transportschiff "Atlantic Osprey" sei in den britischen Hafen Workington nahe der Atomfabrik Sellafield eingelaufen und habe das Ortungssignal abgeschaltet, berichteten Bürgerinitiativen am Dienstagabend. Es gebe zudem Hinweise, dass sich die Polizei für das kommende Wochenende auf den Transport vorbereite. Von offiziellen Stellen gab es keine Angaben zu dem Termin die Lieferung.

Die acht Mox-Brennelemente wurden in Sellafield gefertigt. Sie sollen mit der "Atlantic Osprey" bis Nordenham und von dort mit Lastwagen weiter zum AKW Grohnde gebracht werden. Umweltschützer haben Protestaktionen angekündigt, unter anderem eine Sternfahrt nach Grohnde mit mehr als 100 Traktoren.