Ostfriesland Zwei Tote bei Messerstecherei in Aurich

Im ostfriesischen Aurich sind bei einer Messerstecherei am Sonntagabend zwei Männer ums Leben gekommen. Was genau dort passiert ist und wie die beiden Männer gestorben sind, ist noch völlig unklar.

Aurich. Bei einer Messerstecherei im ostfriesischen Aurich sind am Sonntagabend zwei Männer ums Leben gekommen. Was genau dort passiert ist und wie die beiden Männer gestorben sind, sei noch völlig unklar, sagte eine Polizeisprecherin. "Eventuell handelt es sich bei den beiden Leichen um Täter und Opfer. Das ist aber noch nicht ganz klar." Zur Identität der beiden Toten konnte sie zunächst nichts sagen.

Anwohner hatten gegen 18.30 Uhr eine lautstarke Auseinandersetzung gehört und die Polizei alarmiert. Die rückte daraufhin aus und fand auf einer Straße einen toten Mann mit einem Messer im Hals. Wenige Meter weiter vor einem Mehrfamilienhaus wurde ein weiterer toter Mann entdeckt. Zunächst war davon die Rede gewesen, dass der Täter flüchtig sei, dies stellte sich aber später als Missverständnis heraus.

"Unsere Kollegen sind dabei, die Sache aufzuklären", sagte die Sprecherin. Der Tathergang sei noch völlig offen. Zahlreiche Polizisten begannen am Abend damit, am Tatort in Aurich Spuren zu sichern. Außerdem wurden Anwohner und mögliche Zeugen befragt.