Kisdorf Mutter und Sohn sterben bei Feuer in Einfamilienhaus

Foto: TV News Kontor

Die Feuerwehr versuchte vergeblich, den 69-Jährigen zu reanimieren. Die 93-jährige Mutter des Verstorbenen befindet sich in Lebensgefahr.

Kisdorf/Bad Segeberg. Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Kisdorf kam ein 69-jähriger Mann und seine 93-jährige Mutter ums Leben, bestätigte eine Sprecherin der Polizei Segeberg.

Am Mittwochmorgen entdeckten Passanten Rauch, der aus dem Einfamilienhaus kam. Die Bewohner hatten, wie üblich, die Außenjalousien heruntergelassen. Doch selbst dadurch drang der Rauch.

Die eintreffenden Feuerwehrleute zerschlugen die Jalousien von außen, dichter Rauch kam ihnen entgegen. Die ersten Truppen der Feuerwehr gingen unter Atemschutz in das Haus, um die Bewohner zu suchen – sie entdeckten sie leblos und brachten sie aus dem Haus, andere Feuerwehrleute begannen mit der Brandbekämpfung im Haus.

Notarzt und Sanitäter begannen mit der Reanimation der Leblosen. Der Mann ist noch an der Brandstelle seinen Verletzungen erlegen, nachdem Reanimationsversuche erfolglos geblieben waren.

Die Mutter des noch am Tatort verstorbenen Mannes konnte zunächst erfolgreich reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie wenig später starb.

Mehr als 80 Feuerwehrleute aus Kisdorf und den umliegenden Ortschaften waren im Einsatz. Die Brandursache und die Höhe des Sachschaden sind noch unklar. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen.