Unfall Gas und Bremse verwechselt – Auto kracht in Supermarkt

Foto: dpa

Ein Rentner zerstörte im Landkreis Leer mit seinem Fahrzeug einen ganzen Supermarkt. Anschließend raste er noch auf Nachbargrundstück.

Ostrhauderfehn. Ein 86 Jahre alter Mann hat in seinem Auto Gas und Bremse verwechselt und dadurch einen folgenschweren Unfall verursacht. Als der Mann am Freitag in seinem Auto vor einem Supermarkt in Ostrhauderfehn (Landkreis Leer) auf seine Frau wartete, kam der Wagen ins Rollen, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin gab er Gas und krachte in die Wand eines Supermarktes, setzte anschließend zurück und raste in einen Findling auf einem Nachbargrundstück.

Eigentlich habe er bremsen wollen, hieß es weiter. Der 86-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Das Gebäude des Supermarktes gilt nach dem Unfall als einsturzgefährdet. Der Sachschaden wird vorerst auf 40.000 Euro geschätzt.