23.01.13

Wennigsen

Lehrerin soll Schüler auf Klassenfahrt angeleint haben

Eine Lehrerin soll einen Schüler auf der Klassenfahrt angeleint haben. Kinderschutzbund fordert Beschwerdestellen für Kinder.

Foto: dapd
Zeitung: Lehrerin soll Schueler angeleint haben
Das Gebäude der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen

Wennigsen/Hannover. Nach einem am Dienstag bekannt gewordenen Fall eines offenbar von seiner Lehrerin angeleinten Schülers in Wennigsen (Region Hannover) hat der Deutsche Kinderschutzbund Niedersachsen unabhängige Beschwerdestellen für Kinder gefordert. "Gerade in Schulen brauchen die Jungen und Mädchen unbedingt verlässliche Formen, die ihnen vertrauensvolle Kommunikation und direkte Unterstützung sichern", sagte der Landesvorsitzende Johannes Schmidt am Mittwoch in Hannover.

Der Bund beruft sich auf das 2012 in Kraft getretene Bundeskinderschutzgesetz, das strukturelle Maßnahmen im Kinderschutz vorschreibt. Eine Lehrerin der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen soll einen Schüler im Oktober auf einer Klassenfahrt an die Leine gelegt haben. Den Vorfall hatte die Schulleitung der Niedersächsischen Landesschulbehörde gemeldet. Die Ermittlungen dauern an.

(abendblat.de/dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Blue Port HamburgBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Fussball

Der Kader des FC St. Pauli 2014/15

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Kanzlerin in Bayreuth

Angela Merkel bei den Wagner-Festspielen

Eastbourne

Seebrücke in England geht in Flammen auf

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr