"LuebeckAir" Zwei Bieter um Flughafen Lübeck wollen kooperieren

Foto: dapd

Unternehmer will sich auf die Fluglinie "LuebeckAir" konzentrieren. Flughafenbetrieb soll von Familienholding übernommen werden.

Lübeck. In die Reihen der Bieter für den Lübecker Flughafen kommt Bewegung. Der Lübecker Unternehmer Winfried Stöcker will mit der Birr von Bismarck Familienholding kooperieren, die ebenfalls ein Gebot für den Flughafen abgegeben hat. Er selbst wolle sich auf die Gründung und den Betrieb der Fluglinie "LuebeckAir" konzentrieren, während die Holding für den Betrieb des Flughafens zuständig sein solle, sagte Stöcker am Mittwoch. Die Holding will nach Angaben ihres Geschäftsführenden Gesellschafters Björn Birr von Bismarck verstärkt auf die Geschäftsfliegerei setzen. Die Hansestadt Lübeck sucht einen Käufer für den angeschlagenen Flughafen.