21.11.12

Stralsunder Bibliothek

Ministerium: Bücherverkauf war unzulässig

Nach der Stadt ist jetzt auch das Schweriner Kultusministerium zu dieser Ansicht gekommen. Stralsund prüft weiteren Verdachtsfall.

Von Martina Rathke
Foto: dpa
Das Gebäude des Franziskanerkloster St. Johannis in Stralsund beherbergt heute das Stadtarchiv Stralsunds
Das Gebäude des Franziskanerkloster St. Johannis in Stralsund beherbergt heute das Stadtarchiv Stralsunds

Schwerin/Stralsund. Der umstrittene Verkauf von 6000 historischen Büchern aus dem Stadtarchiv Stralsund war auch nach Einschätzung des Schweriner Kultusministeriums ein Verstoß gegen die Archivsatzung. Das sagte eine Sprecherin des Innenministeriums am Mittwoch. Das Innenministerium hatte Stadt und Kultusministerium um Stellungnahmen gebeten, um mögliche Rechtsverstöße zu prüfen.

Bereits am Dienstag hatte Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) bei der Vorstellung eines externen Gutachtens erklärt, bei der Stralsunder Gymnasialbibliothek handele es sich um ein "bedeutendes Bibliotheksgut". Er warf dem Stadtarchiv "eine eklatante Fehleinschätzung" bei der Bewertung des Bestandes vor. Die Leiterin des Stadtarchivs, Regina Nehmzow, wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert.

Die Bücher der im Jahr 1627 gegründeten Gymnasialbibliothek gehen zum Teil auf das 16. Jahrhundert zurück. Die Stadt hatte im Sommer 2012 aus dem Bestand des Stadtarchivs die Bücher für 95 000 Euro an einen privaten Antiquar verkauft. Der erst im Oktober öffentlich gewordene Verkauf löste eine große Protestwelle aus. "Der Verkauf der Bücher war definitiv ein Fehler gewesen und muss rückgängig gemacht werden", hatte Badrow am Dienstag gesagt.

Die Untersuchungen des Innenministeriums stehen mit der Vorlage eines zweiten Gutachtens offenbar vor dem Abschluss. Die Stadt habe den Satzungsverstoß eingeräumt und bereits entsprechende Konsequenzen gezogen, sagte die Sprecherin des Innenministeriums. Das Ministerium werde jetzt den Rückkauf der Bücher begleiten. Laut der Archivsatzung gilt besonderes Bibliotheks- und Kulturgut als unveräußerlich.

Die Germanisten Nigel F. Palmer von der Universität Oxford und Jürgen Wolf aus Marburg hatten den Bestand der Gymnasialbibliothek in den vergangenen Wochen bewertet, nachdem im In- und Ausland der Verkauf heftig kritisiert worden war. Die Bibliothek habe in ihrer Gesamtheit für die Kulturgeschichte der Stadt und der Region eine besondere Bedeutung sowie für Forschung und Wissenschaft einen großen Wert, sagte der Oxforder Professor Palmer. Bände mit handschriftlichen Einträgen trügen einzigartigen Charakter. Der materielle Gesamtwert der Sammlung müsse sicher "im hohen sechs- oder sogar siebenstelligen Bereich" angesetzt werden. "Weit höher als der materielle Wert ist der ideelle Wert."

Der Hauptausschuss der Stadt hatte laut Badrow auf die Fachmeinung des Stadtarchivs vertraut, die den Bestand nicht als besonderes Kulturgut eingestuft hatte. Der private Antiquar aus Bayern, der die Bücher kaufte, hat laut Stadt inzwischen Bereitschaft signalisiert, den Verkauf rückgängig zu machen. Er hatte den Weiterverkauf an Dritte bereits vor einigen Tagen gestoppt.

Unterdessen hegt die Stadtverwaltung den Verdacht, dass vor dem Verkauf im Sommer 2012 bereits andere historische Bücher aus dem Stadtarchiv veräußert wurden. Die Stadt will die Vorgänge prüfen. "Die Aufarbeitung hat erst begonnen", sagte Badrow am Dienstagabend. Stralsund zählt seit 2002 zum Unesco-Welterbe.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandGeneraldebatteMerkel rechnet mit Putin ab
  2. 2. WirtschaftKrankenversorgungGrüne wollen alle Flüchtlinge gesetzlich versichern
  3. 3. KulturNeue MoraldiktaturWir Deutsche sind zu protestantisch
  4. 4. AuslandSyrienMassive Luftschläge gegen Herz des Islamischen Staats
  5. 5. AuslandAraber und JudenWarum der Hass sich tiefer in die Herzen frisst
Top Video Alle Videos
Das Kreuzfahrtschiff «MS Deutschland»Brightcove Videos

Bereits 15 Intressenten wollen das insolvente Kreuzfahrtschiff MS Deutschland kaufen. Dies geht aus Informationen des Hamburger Abendblatts hervor. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

BallinStadt: Hamburg im Ersten Weltkrieg

Containerschiffe

Hafen: Nebel legt Containerbetrieb lahm

Schleswig-Holstein

Zug überrollt Auto in Bad Oldesloe

Christian Irrgang

Bildband: Den Präsidenten so nah!

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr