15.11.12

Mecklenburg-Vorpommern

Nach Übergriff: Bauernverband fordert Jagd auf Wölfe

Der Wolf wird gerade wieder heimisch, da rüsten seine Gegner bereits zum Kampf. Rufe werden laut, Wölfe zur Jagd freizugeben.

Foto: dpa/DPA
Ein Handy-Foto, auf dem ein Wolf in der Nähe vom Hastenbeck im Landkreis Hameln-Pyrmont zu sehen sein soll. Nun soll ein Wolf in Mecklenburg-Vorpommern Schafe gerissen haben
Ein Wolf in Mecklenburg-Vorpommern soll Schafe gerissen haben (Symbolbild)

Schwerin/Röbel. Nach der jüngsten Wolfsattacke an der Müritz droht die Stimmung gegen das heimkehrende Raubtier zu kippen. Der Landesbauernverband und die CDU-Landtagsabgeordnete Beate Schlupp schlugen am Donnerstag vor, die Jagd auf Wölfe freizugeben. Bislang sind Wölfe in Deutschland streng geschützt. Jahrzehntelang waren sie hierzulande ausgerottet, langsam siedeln sie sich wieder an.

Ein Wolf hatte in der Nacht zum Dienstag bei Röbel eine Herde von 40 Schafen auf einem umzäunten Gelände angegriffen und zehn Tiere getötet. Das Agrarministerium kündigte einen Ausgleich für den Tierhalter an. In der Region hat es bereits mehrere Wolfsattacken auf Weidetiere gegeben.

Der jüngste Übergriff zeige, dass ein Miteinander von Wolf und Nutztierhaltung in einem besiedelten Kulturraum wie Mecklenburg-Vorpommern zwangsläufig zu Konflikten führe, erklärte Schlupp in Schwerin. Sollten sich Wölfe im Nordosten in größerer Zahl etablieren, werde die Tierhaltung im Freiland kaum noch möglich sein.

Die knappen Haushaltsmittel zum Ausgleich von Ertrags- und Nutzungsausfällen durch den Artenschutz seien schon jetzt nicht ausreichend, mahnte Schlupp. Mecklenburg-Vorpommern hat bisher rund 40 000 Euro für von Wölfen getötete Tiere und bessere Zäune gezahlt, in Brandenburg wurden bisher 270 000 Euro dafür aufgebracht.

Landesbauernpräsident Rainer Tietböhl kritisierte, dass betroffene Tierhalter gegenwärtig keinen Rechtsanspruch auf die vorsorgliche Beschaffung von Zäunen hätten. Unklar sei auch die Entschädigung, wenn die im Haushalt eingestellten Gelder bei häufigeren Schadensfällen nicht ausreichten.

Tietböhl befürchtet eine Vermehrung der Wölfe im Nordosten. In Schweden habe sich die Zahl der Übergriffe dieser Raubtiere von 50 im Jahr 1997 auf 450 im Jahr 2011 fast verzehnfacht. "Diese Entwicklung droht uns auch, zumal der Wolf keine natürlichen Feinde hat", sagte Tietböhl.

Im Süden der Müritz bei Röbel (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind erneut Schafe gerissen worden. Experten des Umweltministeriums prüfen nun, ob es sich um einen Wolfsangriff handelt, wie eine Sprecherin des zuständigen Landesamtes für Umwelt am Mittwoch sagte. Nach bisherigen Erkenntnissen seien fünf Schafe tot und mehrere verletzt. Einige Tiere würden noch vermisst.

Der Vorfall ereignete sich vermutlich schon in der Nacht zu Dienstag. An der Grenze zu Nordbrandenburg kommt es seit 2010 zu derartigen Vorfällen, bei denen mehr als 30 Schafe und Rentiere getötet wurden. In Nordbrandenburg lebt seit Jahren ein Wolfsrüde, der auch schon bei Angriffen gefilmt wurde, auch im Müritz-Nationalpark wurde ein Wolf 2012 nachgewiesen.

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftEmmanuel MacronJunger Wirtschaftsminister darf Frankreich verführen
  2. 2. DeutschlandArmutszuwanderungSo will die Regierung Sozialmissbrauch verhindern
  3. 3. DeutschlandFamilienleistungenÖkonomen loben Elterngeld als zielgenaues Instrument
  4. 4. AuslandChristen im Irak"Wir tragen das Kreuz. Dann sollen sie uns umbringen"
  5. 5. DeutschlandLobby-VereinChristian Wulff wird wieder Präsident
Top Video Alle Videos
Studenten im HörsaalBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Ebola-Patient in Hamburg gelandet

Spanien

Tomatenschlacht in Buñol – eine Stadt sieht rot

Bundesliga

Clébers erstes HSV-Training

Los Angeles

Die Emmys: Hollywood feiert sich selbst

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr