Landgericht Aurich Urteil im Mordfall Lena aus Emden ist rechtskräftig

Foto: dpa

Gericht hatte 19-Jährigen wegen Mordes, versuchten sexuellen Missbrauchs und gefährlicher Körperverletzung schuldig gesprochen.

Aurich. Das Urteil im Prozess um den Mord an der elfjährigen Lena aus Emden ist rechtskräftig. Das teilte das Landgericht Aurich am Donnerstag mit. Das Gericht hatte am vergangenen Mittwoch einen 19-Jährigen wegen Mordes, versuchten sexuellen Missbrauchs und gefährlicher Körperverletzung schuldig gesprochen. Er muss auf unbestimmte Zeit in eine Psychiatrie. Das Gericht hielt ihn wegen einer schweren Persönlichkeitsstörung für eingeschränkt schuldfähig. Das Verbrechen vom 24. März und Polizeipannen sowie die vorübergehende Festnahme eines Unschuldigen hatten bundesweit für Aufsehen gesorgt.