Tarp Rollerfahrer kommt mit 1,6 Promille zur Polizei-Vorladung

Foto: picture alliance / Armin Weigel / picture alliance

Gegen den 55-Jährigen wird jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverklehr ermittelt. Vorgeladen war der Mann aus einem anderen Grund.

Flensburg/Tarp. Nicht mehr ganz klar im Kopf war wohl ein Rollerfahrer: Der 55-Jährige fuhr am Sonnabend schwer betrunken zu einer Vorladung auf die Tarper Polizeiwache Tarp im Kreis Schleswig-Flensburg.

Die verwunderten Polizisten ließen den Mann pusten und stellten einen Atemalkoholwert von über 1,6 Promille fest. Nun wird gegen den Mann wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Grund für seine erste Vorladung gaben die Beamten nicht bekannt.