09.11.12

Mecklenburg-Vorpommern

Protest gegen Flüchtlingslager in Horst

Gegner des Lagers im Dorf Horst wollen am Sonntag demonstrieren. Kritik an abgeschiedener Lage. Auch Gruppen aus Hamburg erwartet.

Foto: dapd
Hamburger Fluechtlinge kommen weiterhin ins Asylbewerberheim Nostorf
Hamburg bringt weiterhin Flüchtlinge nach Nostorf - Horst. Insgesamt belegt die Hansestadt 200 der insgesamt 600 Plätze in der Aufnahmeeinrichtung

Nostorf-Horst. Für die Abschaffung des Erstaufnahmelagers für Flüchtlinge wollen Kritiker am Sonntag in Nostorf-Horst im Landkreis Ludwigslust-Parchim demonstrieren. Sie verurteilen vor allem die abgeschiedene Lage des Lagers, in dem die Asylbewerber von fast jeder Infrastruktur abgeschnitten seien, teilte die Kampagne "Stop it! Rassismus bekämpfen, alle Lager abschaffen" am Freitag mit. Zu dem Protest werden antirassistische Gruppen aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Berlin erwartet.

Seit 2006 werden auch der Stadt Hamburg zugewiesene Asylbewerber in Horst untergebracht. Der Vertrag mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern über 200 Plätze, die für Hamburg vorgehalten werden, wurde erst am Donnerstag bis 2017 verlängert. Die antirassistischen Gruppen fordern, in Hamburg neuankommende Flüchtlinge in Wohnungen einzuquartieren und in Mecklenburg-Vorpommern eine Erstaufnahmestelle in einer größeren Stadt zu schaffen. Vor zwei Jahren waren Flüchtlinge in Horst wegen angeblich schlechter Bedingungen in den Hungerstreik getreten, unter anderem bemängelten sie damals die ungenügende medizinische Versorgung.

Die Lager-Gegner werfen der Politik vor, mit Lagern wie Horst für gewollte Isolation, Ausgrenzung und Diskriminierung von Flüchtlingen zu sorgen.

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. LeuteUdo Jürgens †Merci dem Mann am Klavier
  2. 2. KulturTod bei SpaziergangUdo Jürgens stirbt an Herzversagen
  3. 3. AuslandTeure AggressionPutins riskanter Ritt auf dem russischen Bären
  4. 4. AuslandWegen Hacker-AttackeUSA drohen Nordkorea mit Rückkehr auf Terrorliste
  5. 5. DeutschlandFalscher DemonstrantRTL macht rechte Stimmung bei Pegida in Dresden
Top Video Alle Videos

Weil Sebastian Edathy Ex-BKA-Chef Jörg Ziercke wiederholt in der Pressekonferenz als Informationsquelle belastete, fordert der Linke-Obmann Frank Tempel eine erneute detaillierte Befragung Zierckes.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sänger ist tot

Udo Jürgens – ein Leben auf der Bühne

Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Bundesliga

HSV erkämpft Remis auf Schalke

Bahrenfeld

Nicht nur Weihnachten: Flüchtlinge helfen Armen

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr