Halstenbek Bürgermeister-Wahl: Zweite Amtszeit für Linda Hoß-Rickmann

Foto: Christine Weiser

Die 59 Jahre alte parteilose Amtsinhaberin erhielt nach den vorläufigen Endergebnissen der Wahl 93,1 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Halstenbek. Linda Hoß-Rickmann bleibt auch die kommenden sechs Jahre Bürgermeisterin in Halstenbek. Die 59 Jahre alte parteilose Amtsinhaberin erhielt nach den vorläufigen Endergebnissen der Wahl 93,1 Prozent der abgegebenen Stimmen. Hoß-Rickmann war als haushohe Favoritin ins Rennen gegangen. Neben der Amtsinhaberin hatte sich Deborah Nolte aus Hamburg zur Wahl gestellt. Die 33 Jahre alte Schriftstellerin kam auf 6,9 Prozent der Stimmen.

13500 Wahlberechtigte in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Halstenbek waren aufgerufen, eine neue Bürgermeisterin zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag bei 35,3 Prozent. Beim Urnengang 2006 hatten noch 50,4 Prozent der Haltenbeker von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.