Lübeck Zwei Euro! Die Marienkirche verlangt jetzt Eintritt

Foto: epd / epd/epd-bild

Ohne diese Gebühr könne die Gemeinde die Aufgabe, eine der meistbesuchten Kirchen Deutschlands zu unterhalten, nicht mehr leisten.

Lübeck. Wer die Lübecker Marienkirche besichtigen will, muss vom 15. März 2010 an zwei Euro Eintritt zahlen. Ohne diese "Erhaltungsgebühr" könne die Gemeinde die zusätzliche Aufgabe, eine der größten und meistbesuchten Kirchen Deutschlands zu unterhalten, nicht mehr leisten, teilte die Gemeinde mit.

Die Kirchensteuer deckt nur 17 Prozent des Jahreshaushalts der Gemeinde. Der Kirchenvorstand rechtfertigte den in der Öffentlichkeit heftig diskutierten Schritt auch damit, dass die freiwilligen Spenden der Besucher seit 2006 jährlich um 17 Prozent zurückgegangen seien. Kinder und Jugendliche können die Kirche weiterhin kostenlos besichtigen, Gottesdienstbesucher haben freien Eintritt. (lno)