02.11.12

Urteil

Schwimmende Bauwerke sind keine Gebäude

Ein Bauwerk, das auf dem Wasser schwimmt, ist kein Gebäude und unterliegt damit weder der Grunderwerbssteuer noch der Grundsteuer. Dies gilt auch dann, wenn es zum dauerhaften Bewohnen geeignet ist. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden, wie die Wüstenrot Bausparkasse mitteilt (Az.: II R 27/10). Die Richter wiesen darauf hin, dass eine feste Verbindung mit dem Grund und Boden, zum Beispiel ein Fundament, fehle und somit auch die Standfestigkeit des Bauwerks nicht gesichert sei.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftGriechenland-WahlEuro vor dem größten Nervenkrieg seiner Geschichte
  2. 2. AuslandEuro-KriseIn Griechenland läuft die Schicksalswahl
  3. 3. DeutschlandStanislaw Tillich"Der Islam gehört nicht zu Sachsen"
  4. 4. DeutschlandHolocaust-Gedenktag"Leises Entsetzen" in Buchenwald über die AfD
  5. 5. AuslandSaudi-ArabienDie Spätfolgen der paranoiden Politik Abdullahs
Top-Videos
Rallye-Weltmeister
"Der schlimmste Beifahrer der Welt"

Weltmeister Sebastian Ogier ist mit einem Sieg ins Jahr 2015 gestartet: Der Franzose hat die Rallye Monte-Carlo gewonnen. Dabei verrät der…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburger SV

Mitgliederversammlung des HSV im CCH

Wetter

Schnee! Wintereinbruch in Deutschland

Hotel Atlantic

Ausgelassene Tänzchen beim 66. Presseball

Mecklenburg-Vorpommern

Strandkorbsprint-WM auf Usedom

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr