02.11.12

Urteil

Schwimmende Bauwerke sind keine Gebäude

Ein Bauwerk, das auf dem Wasser schwimmt, ist kein Gebäude und unterliegt damit weder der Grunderwerbssteuer noch der Grundsteuer. Dies gilt auch dann, wenn es zum dauerhaften Bewohnen geeignet ist. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden, wie die Wüstenrot Bausparkasse mitteilt (Az.: II R 27/10). Die Richter wiesen darauf hin, dass eine feste Verbindung mit dem Grund und Boden, zum Beispiel ein Fundament, fehle und somit auch die Standfestigkeit des Bauwerks nicht gesichert sei.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KulturGoogles MachtWarum das vornehme Europa endlich aufwachen muss
  2. 2. AuslandUkraineWie die CIA Kiew mit Geheim-Informationen hilft
  3. 3. AuslandEU-Kommissar Füle"Schwerwiegendste Krise in Europa seit 1945"
  4. 4. FC Bayern MünchenDFB-PokalBayern im Traumfinale, aber Sammer motzt
  5. 5. Internationale LigenGegen BarcelonaBale schießt Real mit Traumtor zum Pokalsieg
Top-Videos
Nürburgring-Affäre
Dreieinhalb Jahre Gefängnis für SPD-Politiker Ingolf Deubel

Ingolf Deubel ist das erste Ex-Regierungsmitglied in Deutschland, das eine Haftstrafe absitzen muss. In 14 Fällen wurde dem ehemaligen Finan…mehr »

Top Bildergalerien mehr
DFB-Pokal

Bayern vs. Lautern – die besten Bilder

Kate und William besuchen Australien

Dulsberg

Zwei Kinder von Kleinwagen angefahren

Südkorea

Dramatische Rettung von sinkender Fähre

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr