02.11.12

Urteil

Schwimmende Bauwerke sind keine Gebäude

Ein Bauwerk, das auf dem Wasser schwimmt, ist kein Gebäude und unterliegt damit weder der Grunderwerbssteuer noch der Grundsteuer. Dies gilt auch dann, wenn es zum dauerhaften Bewohnen geeignet ist. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden, wie die Wüstenrot Bausparkasse mitteilt (Az.: II R 27/10). Die Richter wiesen darauf hin, dass eine feste Verbindung mit dem Grund und Boden, zum Beispiel ein Fundament, fehle und somit auch die Standfestigkeit des Bauwerks nicht gesichert sei.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandMH17-AbsturzUSA sprechen Russland von direkter Mitschuld frei
  2. 2. AuslandAbschuss von MH17In den Niederlanden wird der Ruf nach Rache laut
  3. 3. Politik"Welt"-Nachtblog++ Deutsche Bank soll falsch bilanziert haben ++
  4. 4. DeutschlandGaza-Konflikt"Großteil der Medien berichtet voreingenommen"
  5. 5. AuslandKrieg in NahostDeutsche Familie im Gazastreifen getötet
Top-Videos
Abgeordnetenstreit
Wütende Prügelei im ukrainischen Parlament

Mehrere Abgeordnete verschiedener Parteien geraten im ukrainischen Parlament nicht nur verbal aneinander. Denn nachdem ein Parlamentarier…mehr »

Top Bildergalerien mehr

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Wacken-Film feiert schrille Premiere

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Diese Legenden kommen ans Millerntor

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr