So fanden sie heraus, dass bei Frost und Eis die Oberfläche der „Racetrack Playa“ so glatt wird, dass der Wind die Steine versetzen kann. Deshalb ...
29.08.14
Geoforschung

Rätsel der wandernden Steine im Death Valley gelöst

Warum wandern bis zu 350 Kilogramm schwere Steinkolosse im Tal des Todes wie von Geisterhand durch die Landschaft? US-Forscher haben das Geheimnis nun mithilfe von Sensoren und GPS gelüftet. Von Norbert Lossau mehr...


Das Wattenmeer, wie hier zwischen Neßmersiel und der ostfriesischen Insel Baltrum, ist ein weltweit einzigartiges Ökosystem
29.08.14
Weltnaturerbe

Wo sind die Seepferdchen aus dem Wattenmeer hin?

Fischerei und verbaute Zuflüsse bedrohen die Artenvielfalt des weltweit einzigartigen Ökosystems. Darauf weisen Umweltschützer am Wattenmeertag hin. Die Unterwasserwelt brauche mehr Schutz. mehr...


In weiten Teilen Mittelamerikas wie hier in Zentrum Nicaraguas hat es seit Wochen nicht geregnet. Die Schäden durch Ernteausfälle und verendetes Vieh sind verheerend
28.08.14
Umwelt

Mittelamerika ächzt unter einer schweren Dürre

Verdorrte Äcker, sterbendes Vieh, hungernde Menschen. Wo Dürrekatastrophen auftauchen, ist alles Leben in Gefahr. Derzeit leidet Mittelamerika unter der schwersten Trockenheit seit Jahrzehnten. mehr...


Bienenvölker haben weltweit einen sehr großen Genpool
24.08.14
Genetik

Inzucht ist nicht Hauptursache für das Bienensterben

Bienenvölker sind weltweit genetisch stark durchmischt. Das haben schwedische Forscher bei Erbgutanalysen festgestellt. Außerdem fanden sie Überraschendes über die Ursprünge der Honigbiene heraus. mehr...


Schädlinge und Krankheiten bedrohen das Obst
24.08.14
Nahrungsmittel

Was unser tägliches Obst faulen lässt

Neue Krankheiten und eingeschleppte Insekten bedrohen Früchte rund um den Globus. So wütet im Südwesten Deutschlands die Kirschessigfliege. Doch jetzt gibt es einen Schlachtplan gegen die Katastrophe. mehr...

22.08.14
Aggressive Raben

Mysteriöse Attacken auf Lämmer und Schafe

Es ist ein grausiges Phänomen, das niemand erklären kann: In Süddeutschland fügen Kolkraben Schafen und Lämmern teils tödliche Verletzungen zu. Experten sollen nun herausfinden, warum sie das tun. mehr...


In den vergangenen fünf Jahren wurden auf den Galapagosinseln viele neue Arten entdeckt: Jüngst haben Forscher in den Riffen der Inseln diesen feuerroten Fisch (Scorpaenodes sp) gesichtet, den sie als neue Spezies identifizierten.
22.08.14
Galapagosinseln

Zehn neue Arten binnen fünf Jahren entdeckt

Die Galapagosinseln im Pazifik sind ein unerschöpfliches Feld für die Forschung: Dort existieren Kreaturen, die an keinem anderen Ort der Welt leben – und Biologen entdecken immer neue Arten. mehr...


Fische bevorzugen Wasser von gesunden Riffen. Dort werden sie benötigt, um das Seegras abzufressen – dann nämlich fühlen sich auch Korallen wohl. Merke: Alles hängt mit allem zusammen
22.08.14
Biologie

In kaputten Riffen stimmt die Chemie nicht

Ist ein Riff erst einmal kaputt, suchen sich Korallen andere Plätze. Die Folge: Fische bleiben weg, Seegras wuchert. Der umgekehrte Weg ist schwierig: Chemische Signale senden abschreckende Botschafte… mehr...


In der Antarktis beobachten Forscher eine immer schnellere Schmelze des Eises
20.08.14
Satellitenmessung

Eis schmilzt in Grönland und Antarktis schneller

In der Westantarktis schmilzt derzeit dreimal mehr Eis als noch vor fünf Jahren. Forscher aus Bremerhaven sehen mit Satellitenmessungen so viele Schelfe schwinden wie seit 20 Jahren nicht. mehr...


Großer Sicherheitspuffer: Eine Königsboa (Boa constrictor) geht beim Klettern kein Risiko ein
20.08.14
Reine Muskelkraft

Schlangen verschwenden viel Energie beim Klettern

Schlangen gelten als gute und geübte Kletterer: Doch im Baum vermeiden sie jedes Risiko: Um nicht abzurutschen, wenden sie viel mehr Muskelkraft auf, als nötig wäre. mehr...

Erforschen fast jeden Winkel des Universums: Die Hightech-Radioteleskope in den Anden Chiles. Im Hintergrund zu sehen sind die Magellanschen Wolken, die fast 200.000 Lichtjahre entfernt sind
19.08.14
Kommunikation

Wie die Nasa mit Außerirdischen sprechen will

Innerhalb der nächsten 20 Jahre erwartet die Nasa den ersten Kontakt mit Aliens. Doch wie macht man sich der anderen Lebensform verständlich? Mögliche Kommunikationsformen werden bereits erforscht. mehr...


Ist diese Hose auch ökologisch korrekt hergestellt?
19.08.14
Öko-Kleidung

Jetzt kommen die Fairtrade-Jeans mit Biosiegel

Vegane Kleidung aus Algenfasern, Biobaumwolle oder Siegel für ökologisch korrekte Herstellung: Die Modebranche holt auf, was die Lebensmittelindustrie vorgemacht hat und investiert in ihre Ökobilanz. mehr...


Plastikmüll in Gewässern wird gerade dann gefährlich, wenn man die kleinsten Teilchen nicht mehr sieht
18.08.14
Wasserverschmutzung

In der Donau mehr Plastikteilchen als Fischlarven

Gefährlich sind die Teile, die man nicht sieht: Mikroplastik aus Kosmetik oder Kleidung treibt nicht nur im Meer, sondern auch in Flüssen und Seen. Forscher sind angesichts des Ausmaßes überrascht. mehr...


Eine Anschauungszeichnung aus einem Buch des Jahres 1891 zeigt auf der linken Seite: a. Fliegenpilz, b. Eierschwamm, c. Steinpilz, d. Champignon. auf der rechten Seite: e. Bovist, f. Morchel, g. Hausschwamm, h. Mutterkorn. In Deutschland gibt es Tausende Pilzarten – gemessen an der Gesamtzahl sind aber nur wenige essbar
18.08.14
Doppelgänger

Wehe dem, der Speisepilz mit Giftpilz verwechselt

Sammler sind begeistert: Derzeit sprießen wieder die Pilze in den Wäldern. Sie enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Gut für die Gesundheit – wären da nicht die hochgiftigen Doppelgänger. mehr...


Vor der großen Flut von 2012 stand die große Felssäule in der Mitte noch (hier ein Foto aus dem Jahr 2010). Innerhalb einer Stunde wurde sie von den Wassermassen weggeschwemmt
18.08.14
Geologie

Fluss in Taiwan erodiert Felswände im Rekordtempo

Nach einem Erdbeben ist am Da'an-Fluss in Taiwan ein hoher Gesteinswall entstanden: Das enorm hohe Tempo, mit dem das Gewässer seither die neu entstandene Schlucht erodiert, verblüfft Geologen. mehr...


In der Eisriesenwelt Werfen erliegen Besucher und Forscher der Faszination für das Höhleneis
17.08.14
Eishöhlen

Eiskalte Archive erklären die Geschichte der Alpen

In Eishöhlen können Forscher die Klimageschichte der Alpen entschlüsseln. Das ist schwieriger als mit normalem Gletschereis. Es soll aber sogar Steinschläge und Felsstürze vorhersehbar machen. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Death Valley

Deshalb wandern die Steine durch die Wüste

Biologie

Diese neuen Arten wurden auf Galapagos entdeckt

Umweltfreundliche Mode

Diese Öko-Labels gibt es

Aliens

Wann Nachrichten von der Erde ihr Ziel erreichen

Top Video Alle Videos

Ein Wirbelsturm vor Kalifornien sorgt derzeit für riesige Wellen am Strand von Malibu. Zwar ist das Surfen hier lebensgefährlich, einige passionierte Wassersportler ließen sich trotzdem nicht aufhalte…mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Teaser2_Neu.jpg

Sommer

Sommer in Hamburgmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Denkzettel aus Sachsen

Matthias Iken ist Stellvertreter des ChefredakteursMeinung

Grassierendes Desinteresse und viele Stimmen für die Ränder sind ein Warnzeichenmehr »

Im Thema
Frage des Tages

Glauben Sie, dass der HSV in dieser Saison die Klasse hält?

  • 59%

    Ja

  • 41%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 1.301
Weitere Nachrichten

Pazifische Rotfeuerfische beeindrucken durch ihre bizarren Flossen und Stacheln
17.08.14
Invasion

Der Pazifische Feuerfisch macht Ökosysteme platt

Durch unglückliche Zufälle gelangten die Fische in den Atlantik. Mit hypnotischer Kraft und unmäßigem Jagdinstinkt bringen sie ihre Beute in Bedrängnis. Köche sollen die Ökokatastrophe verhindern. mehr...


Diesem Zebra fehlt doch was! Schon 2005 wurde ein Foto dieses Zebranachwuchses von der südafrikanischen Naturparkbehörde verbreitet. Das Tier ist eine Rückzüchtung zum Quagga – am Hinterteil fehlen ihm bereits die Streifen.
16.08.14
Artenschutz

Warum Zebras die Streifen weggenommen werden

Nach einem Vierteljahrhundert steht eines der ehrgeizigsten Zuchtprojekte der Welt offenbar kurz vor entscheidenden Erfolgen. Wissenschaftler wollen das ausgerottete Quagga zurückgezüchtet haben. mehr...


Hier hat sich eine Elster eine Zigarre mit glänzender Banderole geklaut. Aber sicherlich war das nur ein Versehen.
16.08.14
Elstern

Diese Vögel sind gar keine Kleptomanen

Der Volksmund behauptet, dass Elstern notorische Diebe sind. Britische Forscher wollen nun das Gegenteil bewiesen haben. Sie haben versucht, die Vögel mit glänzenden Geschenken zu verführen. mehr...


Die Blumentöpfe dieser Pflanzen drehen sich automatisch. So kann das Gewächs geradewegs horizontal in den Raum hinein groß werden
15.08.14
Biophysik

Forscher lassen Pflanzen von der Wand wachsen

Manche Forscher wollen nicht hoch hinaus, sondern schlicht und einfach zur Seite: An der Uni Hohenheim entwickeln Wissenschaftler Systeme, die Pflanzen in die Waagerechte wachsen lassen. mehr...


Windräder sind eine Gefahr – nicht nur für einheimische Fledermäuse, sondern auch für ihre Artgenossen aus dem Nordosten Europas
14.08.14
Artenschutz

Windräder erschlagen auch Fledermaus-Migranten

Jahr für Jahr sterben Tausende Fledermäuse an wirbelnden Rotorblättern von Windrädern. Haarproben ergaben jetzt, dass sich das fiese Schreddern nicht auf heimische Tiere beschränkt. mehr...


Im Erbgut des Weizens spiegelt sich seine Evolution wider. Sein Ur-Typ D war der genetische Auslöser für den Ackerbau des sesshaft gewordenen Menschen
13.08.14
Weizen

Klimawandel: Der Schlüssel zum resistenten Getreide

Jeder dritte Erdenbürger isst regelmäßig Weizenprodukte. Die Entschlüsselung des Getreidegenoms soll dazu führen, dass die Pflanzen für den Klimawandel gerüstet sind. Doch so einfach ist das nicht. mehr...


Besonderes Souvenir: Dieses Foto hat der Lehrer Tugrul Metin nach eigenen Angaben in den ersten Augusttagen an der türkischen Ägäisküste gemacht.
12.08.14
Meeressäuger

Strandurlauber findet Delfin mit zwei Köpfen

Ein türkischer Lehrer hat im Strandurlaub offenbar eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Er fand einen toten doppelköpfigen Delfin. Siamesische Zwillinge sind bei Meeressäugern überaus selten. mehr...


Dieses Petermännchen hat sich im Sand eingegraben
11.08.14
Nordsee

Das Gift, das aus dem Petermännchen kommt

Es wird nur 15 Zentimeter lang, doch seine Stiche können einen Menschen schmerzhaft verletzen: Das Kleine Petermännchen hat sich in der Nordsee ausgebreitet und bedroht Badegäste an den Küsten. mehr...


Flughunde und Fledermäuse können Sars-, Marburg-, oder Ebolaviren verbreiten
11.08.14
Ebola

Warum Flughunde die Brutstätte des Bösen sind

Flughunde gelten als Träger für die Ebolaviren, die in Westafrika Hunderte Menschenleben kosteten. Auch als Überträger anderer Erreger sind sie bekannt. Ein Grund: das herausragende Immunsystem. mehr...


Wer hier geht, muss nicht übers Wasser laufen können: Der Asphaltsee in Trinidad hat eine begehbare Oberfläche, nur in den Vertiefungen steht Wasser
09.08.14
Trinidad

Mikroben verbrauchen Öl zur Energiegewinnung

Am Asphaltsee strömt Öl aus der Tiefe durch einen Riss in der Erdkruste nach oben. Dort haben Forscher nun Mikroorganismen entdeckt, die das Öl abbauen. Unternehmen hoffen auf wertvolle Informationen. mehr...


Qualle
08.08.14
Wurzelmundquallen

Was die gigantischen Medusen ins Mittelmeer lockt

Ihr Schirm wird einen halben Meter breit, sie schimmern bläulich bis pink und bewegen sich mit größter Anmut durch die Meere. Vor der Küste Sardiniens fotografierten Taucher riesige Wurzelmundquallen. mehr...


Ebola
07.08.14
Seuchengefahr

Wie die Angst vor Ebola den Flugbetrieb lähmt

Während Emirates und British Airways Flüge in die besonders betroffenen Länder einstellen, halten Airlines wie Air France oder Brussels Airlines an ihrem Flugplan fest – vorerst zumindest. mehr...


Das Pfizer-Präparat Viagra wird gegen Potenzprobleme verschrieben. Doch auch, wer nicht danach verlangt hat, bekommt etwas von dem Wirkstoff ab – durch Rückstände im Wasser
07.08.14
Arznei-Rückstände

Trinken Sie Ihren Kaffee auch mit Viagra?

Forscher haben beachtliche Spuren des Viagra-Wirkstoffs Sildenafil im Abwasser festgestellt. Arzneimittelreste im Wasserkreislauf machen nicht nur scheue Barsche frech, sie gefährden auch Menschen. mehr...


In einem Außenbezirk von Monrovia (Liberia) wird ein Ebola-Toter zur Bestattung gebracht. Ab sofort gilt in dem Land der Ausnahmezustand
07.08.14
Seuche

Obama dämpft Optimismus bei Ebola-Serum

US-Präsident Barack Obama warnt vor zu viel Euphorie wegen des Serums MZapp. Führende Ebola-Experten aber fordern die WHO auf, noch nicht ausgetestete Impfstoffe und Medikamente zuzulassen. mehr...


Drosophila suzukii ganz nah: Die extrem anpassungsfähige Fliege stammt aus Ostasien
07.08.14
Fruchtfliege

Asiatische Drosophila suzukii frisst Obsternte auf

Eine Fruchtfliege aus Asien hat sich rasant ausgebreitet und befällt Obst in ganz Deutschland. Rheinland-pfälzische Bauern klagen bereits über Ernteausfälle. Die Bekämpfung der Fliege ist schwierig. mehr...


Tomate, Strauchtomate (Lycopersicon lycopersicum)
07.08.14
Lichttoleranz

Mit diesem Gen wachsen Tomaten auch in der Nacht

Tomaten lassen sich bislang nicht unter Dauerbestrahlung ziehen. Nun haben niederländische Forscher ein Gen entdeckt, mit dem sich das ändern lässt. Die Landwirtschaft hofft auf höhere Erträge. mehr...


Gefährliches Schwermetall: Quecksilber reichert sich unter anderem in Speisefischen wie Thunfisch an
06.08.14
Studie

Der Mensch brachte das Quecksilber in die Meere

Es ist giftig und sammelt sich in Speisefischen an: Quecksilber. Die Menge des Schwermetalls in den Ozeanen ist stark gestiegen – durch den Einfluss des Menschen hat sie sich teilweise verdreifacht. mehr...


Der South Beach in Miami. Keine Stadt in den USA ist stärker durch den Klimawandel bedroht
06.08.14
Klimafolgen

"Die Zukunft von Miami Beach ist unsicher"

In den USA ist der Klimawandel für viele Menschen Märchen oder Propaganda. Nicht so in Florida. Der Meeresspiegel steigt, Wirbelstürme verwüsten die Küsten. Allen ist klar: Es muss etwas geschehen. mehr...


So sehen Eisberge heutzutage aus: ein Exemplar am 60. Breitengrad in der Antarktis, aufgenommen von der Brücke des Forschungsschiffs „Polarstern“
06.08.14
Meeresboden

Forscher finden Spuren vorzeitlicher Riesen-Eisberge

Sie haben 15 Meter tiefe und 300 Meter breite Furchen auf dem Meeresboden hinterlassen: In der Arktis fanden Geologen Abdrücke gigantischer Eisberge. Sie könnten Antworten auf eine alte Frage geben. mehr...


Dieser Grizzlybär aus Kanada befindet sich noch nicht im Winterschlaf, sondern macht nur ein Nickerchen
06.08.14
Blutzucker

Fette Bären bekommen im Winter Diabetes

Im Herbst zeigen dicke Bären noch keine Zeichen für Diabetes – im Winterschlaf aber schon. Forscher sehen darin ein Beispiel für das komplexe Zusammenspiel zwischen Fettleibigkeit und Krankheit. mehr...


Dieser Krater wurde Anfang Juli auf der Jamal-Halbinsel in Russland entdeckt
05.08.14
Geologie

Rätsel der Löcher in Sibiriens Boden ist aufgeklärt

In der Tundra im hohen Norden reißt der Boden zu großen Löchern auf. Offenbar sind weder Aliens noch Laserwaffen die Ursache – sondern ein geologisches Phänomen, das künftig häufiger auftreten könnte. mehr...


Pferde können anhand der Blickrichtung und der Ohrenhaltung eines Artgenossen herausfinden, in welchem Trog Futter ist
04.08.14
Verhaltensbiologie

Wo geht's denn hier zum Futter?

Mit ihren Ohren drücken Pferde Müdigkeit, Angst oder Unwillen aus. Artgenossen teilen sie mit ihrer Ohrenhaltung aber nicht nur ihre Gemütslage mit, sondern auch die Richtung zum nächsten Futtereimer. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg