US-Ingenieur John C. Houbolt erläuterte einst sein Konzept eines „Rendezvous“ zwischen der Landefähre und dem Apollo-Raumschiffs an einer Tafel. Jetzt ist der Wegbereiter der Mondlandung mit 95 gestorben
20.04.14
Raumfahrt

Wegbereiter der Mondlandung im Pflegeheim gestorben

Für Experten war John Houbolt gleichauf mit dem Raumfahrtgenie Wernher von Braun. Er erlangte jedoch nie dessen Berühmtheit. Dabei ist sein Verdienst nichts Geringeres als die Mondlandung. mehr...


Links: Die Illustration zeigt, wie sich Astronomen den erdgroßen Planeten (im Vordergrund) mit der Katalognummer Kepler-186f vorstellen. Der Planet gehört zu einem rund 490 Lichtjahre entfernten Sonnensystem. Rechts: Die Zeichnung zeigt das Teleskop „Kepler“ im Weltall. Das Nasa-Weltraumteleskop hat 3800 Hinweise auf ferne Planeten gefunden, von denen bislang knapp 1000 bestätigt worden sind
17.04.14
Astronomie

Erdgroßer Planet in bewohnbarer Zone erspäht

490 Lichtjahre entfernt: Astronomen haben mithilfe des Weltraumteleskops "Kepler" einen Planeten innerhalb der bewohnbaren Zone seines Heimatsterns entdeckt – beste Voraussetzung für Leben. mehr...


Die Aufnahme der europäischen Raumsonde „Mars Express“ zeigt ein gigantisches Urstromtal auf dem Roten Planeten
14.04.14
Planetenforschung

Luft auf dem jungen Mars überraschend dünn

US-Forscher haben aus der Analyse von Kratern Rückschlüsse auf die urzeitliche Marsatmosphäre gewonnen und festgestellt: Flüssiges Wasser gab es dort wohl nie lang genug, um Leben entstehen zu lassen. mehr...


So sieht es aus, wenn die „Dragon“-Kapsel in der Erdumlaufbahn herumkurvt. Derzeit verhindern gleich mehrere Pannen ihren Start
12.04.14
Raumfahrt

Computerpanne gefährdet Nachschub für die ISS

Ein Computerproblem könnte den für Montag geplanten Start des Raumfrachters "Dragon" verzögern. Die Kapsel hat Nachschub für die Astronauten auf der ISS an Bord und bereits einen Monat Verspätung. mehr...


Der deutsche Esa-Astronaut Alexander Gerst mit dem Modell eines Weltraumfrachters ATV
11.04.14
Raumfahrt

Alexander Gerst im Moskauer Sternenstädtchen

Der Wissenschaftsastronaut Alexander Gerst soll am 28. Mai mit einer Sojus zur "Internationalen Raumstation" (ISS) fliegen. Auf die anstrengende Langzeitmission bereitet er sich derzeit in Russland… mehr...


Zwei der von Kainulainen und Kollegen untersuchten Molekülwolken: der Pfeifennebel (l.) und die Rho-Ophiuchi-Dunkelwolke (r.) vor dem Hintergrund der Milchstraße. Zu sehen ist eine normale Aufnahme der Region im sichtbaren Licht; die Kästen zeigen Karten der beiden Gaswolken, in denen sichtbar gemacht ist, in welchem Ausmaß das Licht dahinterliegender Sterne durch die Wolke abgeschwächt wird. Diese Karten bildeten die Grundlage der räumlichen Struktur der Wolken, aus denen die Astronomen ihr „Sternentstehungs-Rezept“ erschlossen haben
11.04.14
Astronomie

Grundrezept für die Entstehung von Sternen entdeckt

Astronomen haben erstmals eine Methode gefunden, mit der sich voraussagen lässt, wie viele neue Sterne in einer kosmischen Gaswolke entstehen. Maßgebend ist die Dichte an Wasserstoffmolekülen. mehr...


Es ist ein wichtiger erster Schritt für die 
Nasa
 auf dem Weg hin zu einem Asteroiden: Das Design des Raumschiffs hat die US-Weltraumbehörde Nasa schon mal genehmigt, jetzt kann es mit dem Bau losgehen. Und 2016 soll die Mission dann starten
11.04.14
Raumfahrt

Nasa plant Landung auf gefährlichstem Asteroiden

Die Nasa will erstmals eine Raumsonde zum Probensammeln auf einen Asteroiden schicken. Der Bau für die Sonde wurde jetzt genehmigt. Im Jahr 2182 könnte der Himmelskörper für die Erde gefährlich werden… mehr...


Ein junger Kirschbaum in Japan trägt Blüten, obwohl er die eigentlich noch gar nicht tragen dürfte. Das Besondere: Der Kern, aus dem der Baum wuchs, war auf der „Internationalen Raumstation“ (ISS), bevor er auf der Erde eingepflanzt wurde
11.04.14
Kosmisches Wunder

Blüte von "Weltraumkirschbaum" verblüfft Japaner

Forscher in Japan stehen vor einem Rätsel: Ein Kirschbaum überrascht mit einer um Jahre zu frühen Blüte. Der Kirschkern, aus dem er wuchs, umrundete im Jahr 2009 acht Monate lang die Erde. mehr...


Start der Sojus-Rakete mit „Sentinel-1A“ an Bord
10.04.14
EU-Weltraumbahnhof

Hunderte Russen für einen Raketenstart nötig

Die Nasa schränkt die Zusammenarbeit mit Russland in der Raumfahrt ein. Europa bleibt beim "Business as usual". Der Start von Sojus-Raketen in Französisch-Guayana ist eine Win-win-Situation. mehr...

title
08.04.14
Beobachtungssatellit

"Sentinel-1A" startet neue Ära des Datentransfers

Es ist eine Premiere der kosmischen Datenübermittlung: Erstmals werden mit dem jüngst gestarteten Esa-Erdbeobachtungssatelliten "Sentinel-1A" Messdaten mithilfe von Laserstrahlen übertragen. mehr...


Seit Oktober 2013 kreist die Nasa-Sonde „Ladee“ (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) um den Mond
07.04.14
Kontrollierter Absturz

Mond-Mission der Nasa endet mit Bruchlandung

Die vorerst letzte Mond-Mission der Nasa steht kurz vor ihrem Ende: In etwa drei Wochen soll die Sonde "Ladee" auf dem Mond zerschellen. Forscher sind von der "supererfolgreichen Mission" begeistert. mehr...


Um diese Aufnahme vom Mars-Rover „Opportunity“ zu überprüfen, müsste ein Mensch zum Mars fliegen. Experten warnen vor der Mission – aus ethischen, aber auch medizinischen Gründen
04.04.14
Weltraum

Mars-Mission birgt große Gesundheitsrisiken

Experten warnen vor unvorhersehbaren Risiken einer bemannten Mars-Mission – auch wegen medizinischer Bedenken. Nun fordern sie eine lebenslange Gesundheitsversorgung für freiwillige Mars-Astronauten. mehr...


Sentinel
03.04.14
Satellit gestartet

Europa verstärkt Erdüberwachung aus dem All

Zur Erdbeobachtung hat Europas Raumfahrtagentur Esa den ersten Satelliten der neuen "Sentinel"-Reihe ins All geschossen. Der blaue Planet soll in weniger als einer Woche komplett erfasst sein. mehr...


Die „Internationale Raumstation“ (ISS): Die Zusammenarbeit mit den Russen soll bei diesem Projekt weitergehen, doch womöglich kommen die Amerikaner gar nicht mehr hin. Denn bei bemannten Missionen zur ISS sind die USA auf russische Technik angewiesen
03.04.14
Nasa

USA verlieren den Kalten Krieg im Weltraum

Die US-Weltraumagentur Nasa stoppt die Zusammenarbeit mit Russland im Weltraum. Ein riskanter Kurs – ohne die Russen läuft in der bemannten Raumfahrt schon lange fast überhaupt nichts mehr. mehr...


Messungen haben ergeben, dass unter dem Eispanzer des Saturnmondes Enceladus ein unsichtbarer Ozean schwappt
03.04.14
Astronomie

Eiswelten im Sonnensystem vielleicht bewohnbar

Auf dem Saturnmond Enceladus gibt es einen unterirdischen Ozean. Ganymed – ein Mond des Jupiters – ist nicht minder bemerkenswert: Sein Mantel nimmt einen Zustand zwischen flüssig und "halbgefroren"… mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Astrophysik

Mars-Rover "Curiosity" als Maikäfer

Raumfahrt

Russische Raketen arbeiten für Europa

Sentinel-1A

Europas neuer Wächter im All

"Sentinel-1A"

Start frei für Europas Weltraum-Wächter

Top Video Alle Videos

Der 2,3 t schwere Satellit verließ Europas Raumflughafen in Kourou an an Bord einer Sojus-Trägerrakete. mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

tb_reisemarkt.jpeg

Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

teaser_fruehling.jpg

Frühling

Frühling in Hamburgmehr

teaser-bild_bruhn.jpeg

CityCenter Altona

Mittendrin statt nur nahbei.mehr

Meine Meinung
Leitartikel

Ostern: Zweifeln und glauben

Edgar S. HasseMeinung

Die österliche Geschichte ist eine der Hoffnungen – vor 2000 Jahren ebenso wie heute.mehr »

Im Thema
Frage des Tages

Gefällt Ihnen die neue Tagesschau?

  • 56%

    Ja

  • 31%

    Nein

  • 13%

    Positives und Negatives halten sich die Waage

Abgegebene Stimmen: 54
Weitere Nachrichten

Die Sternenkarte für April zur Ansicht als PDF <a href="http://static.apps.abendblatt.de/sterne/april14.pdf" target="_blank">hier herunterladen (~ 600 KB)</a>
03.04.14
Planetarium Hamburg

Der Sternenhimmel über Hamburg im April

Was bisher nur im Planetarium möglich war, gibt es jetzt auch in der freien Natur: fachkundige Erläuterungen zu Sternen, Planeten und Monden. Das Planetarium Hamburg und abendblatt.de präsentieren… mehr...


Noch ist die Zusammenarbeit auf Internationale Raumstation „ISS“ von der Ukraine-Krim-Krise nicht betroffen
03.04.14
Raumfahrt

Nasa stoppt Zusammenarbeit mit Russland

Als Reaktion auf die russische Ukraine-Politik dürfen Nasa-Mitarbeiter nicht nach Russland reisen. Jeder Kontakt mit russischen Kollegen ist tabu. Die Internationale Raumstation ISS ist nicht betroffe… mehr...


Eine neue Studie warnt vor kosmischen Geschossen: Gefährliche Metall-Asteroide sind womöglich häufiger als vermutet
03.04.14
Astronomie

Metall-Asteroide für die Erde besonders gefährlich

Kosmische Schwergewichte könnten künftig mehr Schäden anrichten als ihre Vorgänger: Astrophysiker haben Hinweise darauf, dass es im Sonnensystem mehr metallische Objekte gibt als bislang vermutet. mehr...


Der Mond ist viel jünger als in manchen Modellen angenommen. Doch egal wie alt – es lässt sich von ihm aus prima auf die Erde gucken
02.04.14
Astrophysik

Mond ist vergleichsweise jung

Der Mond entstand weit nach unserem Sonnensystem – und später als bislang angenommen. Astronomen sind froh, dass sie sich nicht mehr nur an radioaktiven Elementen orientieren müssen. mehr...

01.04.14
Erdbeobachtung

"Sentinel-1A" – Europas neuer Wächter im All

Die Esa schickt mit "Sentinel-1A" einen neuen Radarsatelliten ins All: Er wird die ganze Erde mit einer Auflösung von fünf mal fünf Metern kartieren. Die Bilder sollen für jeden frei zugänglich sein. mehr...


So soll der Roboter „Philae“ im November auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko landen
28.03.14
Raumfahrt

Kometen-Landegerät "Philae" ist aufgewacht

"Philae" soll im November auf einem Kometen landen. In den letzten Wochen gondelte der Roboter deshalb im Halbschlaf durchs All. Jetzt hat ihn sein Bodenpersonal von Köln aus geweckt. mehr...


Chariklo zieht zwischen Saturn und Uranus seine Bahnen. Mit einem Durchmesser von 250 Kilometern ist er ein kleiner Vertreter seiner Art – und noch dazu einer mit Ringen
26.03.14
Chariklo

Mini-Asteroid mit Ringen überrascht Astronomen

Der Asteroid Chariklo ist der kleinste Himmelskörper mit einem Ringsystem. Astronomen rätseln über den Ursprung seiner Begleiter. Bislang können sie ihn sich nur mit einer Kollision erklären. mehr...


Die Oortsche Wolke ist Heimat zahlreicher Kometen – und die des derzeit fernsten Zwergplaneten 2012 VP113. Astronomen kombinierten drei Bilder seiner Heimatregion und kamen ihm so auf die Schliche. Die farbigen Punkte (rot, grün und blau) markieren seine Bewegung
26.03.14
Astronomie

Zwergplanet kündigt größeren Planeten an

Der Zwergplanet mit der Bezeichnung 2012 VP113 markiert ab sofort die Außengrenze unseren Planetensystems. Vor allem aber kündet er möglicherweise von einem weiteren großen Planeten da draußen. mehr...


Start der Sojus-Rakete
26.03.14
Sojus-Kapsel

Triebwerks-Panne lässt Andock-Manöver scheitern

Eine mit Russen und Amerikanern besetzte Raumkapsel konnte wegen Technikproblemen nicht an die "ISS" ankoppeln. Nun muss sie einige Tage um die Erde kreisen. Sauerstoff und Proviant sollen ausreichen. mehr...


So stellt sich die Esa die Landung der Einheit „Philae“ auf dem Kometen vor
26.03.14
"Rosetta"-Mission

Europas heikler Landeversuch auf einem Kometen

Die europäische "Rosetta"-Mission ist der Höhepunkt des Jahres: Erstmals soll eine Raumsonde auf einem Kometen landen. Doch zuvor muss das Landegerät "Philae" eine weitere Bewährungsprobe bestehen. mehr...


Bevor der Abbau von Rohstoffen auf Asteroiden losgehen kann, sollen die Brocken zunächst mithilfe eines Teleskops genau untersucht werden.
23.03.14
Rohstoffe

Amerikaner wollen Asteroiden ausbeuten

Seltene Metalle, Erze, Platin oder Gold sind teilweise in großen Mengen in Asteroiden enthalten. Konzerne wollen sie mit ausgeklügelten Systemen abbauen. Ein kompliziertes Vorhaben. mehr...


Radarmonitor eines Fluglotsen. Die georteten Flugzeuge werden auf dem Bildschirm direkt mit ihrer Kennung dargestellt. Das erleichtert die Arbeit der Lotsen sehr
18.03.14
Verschwundene Boeing

Radarortung lässt sich nicht ausschalten

In einem von Radarstationen kontrollierten Luftraum bleibt normalerweise kein Flugzeug unentdeckt. Im Fall der verschwundenen MH370 sind noch längst nicht alle Fragen zur Ortung des Jets beantwortet. mehr...

HA_Urknall.eps
18.03.14
Kosmologie

Erster Beleg für blitzartige Ausdehnung des Alls

Astronomen wollen Gravitationswellen entdeckt haben, die unmittelbar nach dem Urknall vor fast 14 Milliarden Jahren entstanden. Diese Wellen waren von Albert Einstein vorhergesagt worden. mehr...

magnetfeld6_DW_Wissenschaft_Friedrichshafen.jpg
18.03.14
Planetenforschung

Merkur deutlich stärker geschrumpft als gedacht

Dass der Planet Merkur im Laufe seiner Geschichte schrumpfte, ist bekannt. Das tatsächliche Ausmaß seiner thermischen Kontraktion überrascht jedoch und löst zugleich ein jahrzehntealtes Paradox. mehr...


Außergewöhnlicher Himmelskörper: Dieser Asteroid ähnelt einer Erdnuss. Außerdem wird er im Abstand von 600 Kilometern Entfernung von einem Mond umkreist
17.03.14
Kosmische Erdnuss

Hektor – das merkwürdigste Objekt im Sonnensystem

Ein Himmelskörper überrascht Astronomen mit seiner skurrilen Form und Beschaffenheit: Bei dem Asteroiden handelt es sich zudem um den einzigen bekannten Trojaner, der einen eigenen Mond besitzt. mehr...


Der „Jadehase“ kurvt jetzt wieder auf dem Mond herum – wie hier kurz nach seiner Landung
14.03.14
Mond-Mission

"Jadehase" fährt nach bitterkalter Mondnacht fort

Trotz mechanischer Probleme hat der "Jadehase" die kalte Mondnacht überstanden. Der Rover geht auf seinen sechs Rädern weiter auf Erkundungstour. Doch so richtig sicher ist seine Zukunft nicht. mehr...


Ein Diamantenfund aus Brasilien mit dem Namen JUc29 ist für Wissenschaftler Beweis dafür, dass es in der sogenannten Übergangszone des Erdmantels Wasser gibt. Der Diamant enthält das Mineral Ringwoodit, das wiederum einen Anteil von einem Prozent Wasser aufweist
12.03.14
Geologie

Mini-Diamant offenbart Sensation im Erdinnern

Dass tief unter der Erdoberfläche Wasser sein könnte, vermuten Forscher schon lange. Ein Diamant soll nun beweisen, dass in tiefen Schichten noch viel mehr Wasser wartet – sehr, sehr viel Wasser. mehr...


Der gelbe Hyperriese mit der Katalognummer HR 5171 A ist eine sehr seltene Art: Davon ist nur ein Dutzend in unserer Galaxie bekannt
12.03.14
Astronomie

Seltsames Sternenpaar, einer Erdnuss nicht unähnlich

Astronomen haben den bislang größten gelben Riesenstern identifiziert. Er leuchtet eine Million Mal heller als unsere Sonne und ist unter guten Bedingungen gerade noch mit bloßem Auge zu sehen. mehr...


Links: Um den Kometen sichtbar zu machen, überlagerten die Wissenschaftler mehrere Aufnahmen. Die Bilder wurden zudem um die Bewegung des Kometen verschoben. Die Sterne im Hintergrund erscheinen dadurch als breit verschmierte Striche. Rechts: Erst durch Subtrahieren des Sternenhintergrundes wird der Komet sichtbar. Auch wenn der Komet nur als kleiner Punkt erkennbar ist – das neue Bild spricht dafür, dass er bereits in einer relativ großen Entfernung von der Sonne beginnt, Gas und Staub zu spucken
10.03.14
Raumfahrt

Zielkomet von "Rosetta"-Sonde gast bereits aus

Europas erste Landung mit einem Minilabor auf einem Kometen rückt näher: Die Raumsonde "Rosetta" wird Tschurjumow-Gerasimenko bald erreichen. Fotos liefern Hinweise, dass der Komet bereits Gas spuckt. mehr...


Ulrich Walter brach Ende April 1993 zu einem zehntätigen Einsatz an Bord des Space Shuttles „Columbia“ in Richtung Erdumlaufbahn auf
09.03.14
Raumfahrt

"Schwerelosigkeit ist eine sehr bequeme Sache"

Wenn die wichtigste Sehenswürdigkeit rund und weitgehend blau ist – dann dürfte der Betrachter irgendwo im Weltraum unterwegs sein. Ulrich Walter, früherer Astronaut, würde sofort All-Urlaub machen. mehr...


Auf den Aufnahmen, die „Hubble“ zur Erde schickte, sind mehrere Objekte zu sehen, jedes mit einem Staubschweif. Die vier größten Fragmente haben einen Durchmesser von etwa 200 Metern. Der Asteroid hatte Anfang des vergangenen Jahres damit begonnen, auseinanderzufallen
07.03.14
Astronomie

Spektakuläre Fotos von zerfallendem Asteroiden

Astronomen haben einem Asteroiden beim Bersten zugesehen. Das Weltraumteleskop "Hubble" half ihnen dabei mit Bildern aus, wie sie zuvor noch nie zu sehen waren. Nur: Warum zerbrach der Brocken? mehr...


Eine Aufnahme der Nasa zeigt den Mojave-Krater auf dem Mars. Neue Analysen belegen, dass Meteoriten, die durch den Einschlag entstanden sind und zur Erde gelangten, deutlich älter sind als bislang angenommen. Auf der Erde wurde bislang insgesamt rund 150 Marsmeteoriten gefunden (siehe kleines Bild, oberer rechter Bildrand)
06.03.14
Astronomie

Mars-Meteoriten sind viel älter als gedacht

Rund 150 Meteoriten vom Mars sind bisher auf der Erde gefunden worden. Viele sind offenbar deutlich älter als gedacht: Und zwar mehr als vier Milliarden Jahre statt maximal 600 Millionen Jahre. mehr...


Noch ist die Internationale Raumstation „ISS“ von internationalen Krisen unberührt
06.03.14
Raumfahrt

Bedroht die Krise auf der Krim die US-Astronauten?

Auf der Internationalen Raumstation arbeiten Russen und Amerikaner zusammen. Doch die USA sind von den Weltraumtaxis der russischen Partner abhängig. Von einer Krise im All wollen sie nichts wissen. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg