13.11.12

Beitragserhöhung 2013 Privatversicherte müssen tiefer in die Tasche greifen

Private Krankenversicherung

Foto: picture alliance / dpa Themendie / picture alliance / dpa Themendie/dpa Themendienst

Private Krankenversicherung Foto: picture alliance / dpa Themendie / picture alliance / dpa Themendie/dpa Themendienst

Laut Spiegel Online steigen die Beiträge für Neukunden um bis zu 41 Prozent. Auch für Bestandskunden Erhöhungen wahrscheinlich.

Während einige gesetzliche Krankenkassen wegen ihrer Überschüsse ihre Mitglieder künftig finanziell entlasten wollen, kommt es für manch Privatversicherten im nächsten Jahr besonders dick. Wie einem Artikel auf dem Nachrichtenportal Spiegel Online am Dienstag zu entnehmen ist, steigen die Beiträge für Neukunden um bis zu 41 Prozent an. Dies geht aus Zahlen der Versicherungs-Unternehmen hervor, die der Redaktion vorliegen. Den größten Beitragssprung müssen demnach Neukunden der AXA hinnehmen. Je nach Tarif und Altersgruppe beträgt die Erhöhung rund 41 Prozent.

Auch die Hallesche erhöht die Beiträge für Neukunden in einzelnen Tarifen mit bis zu 20,12 Prozent. Die Unternehmen spielten die Erhöhungen gegenüber Spiegel Online herunter und verwiesen darauf, dass die Beiträge im Durchschnitt aller Kunden niedrig seien.

Weiterhin seien laut Spiegel Online Beitragserhöhungen für Bestandskunden wahrscheinlich. Denn eine Erhöhung im Neugeschäft bedeute in der Regel, dass langjährige Versicherte noch mehr draufzahlen müssten.

(ms/spiegel.de)