29.10.12

Fahrplanänderung im Dezember

Mehr Züge von und nach Hamburg

Ab 9. Dezember bedient die Deutsche Bahn die Strecken Hamburg-Köln und Hamburg-Berlin häufiger. Dafür einige Strecken-Streichungen.

Foto: dpa
Lufthansa-Flugbegleiter im Streik
Die Bahn hat zum 9.Dezember Fahrplanänderungen angekündigt

Berlin. Die Deutsche Bahn ändert zum 9. Dezember ihren Fahrplan. Mit zusätzlichen Zügen reagiert sie damit auf die starke Nachfrage auf manchen Strecken, teilte das Unternehmen mit. Von Hamburg nach Köln fährt je ein zusätzlicher Zug am Freitag (IC 1529) und am Sonntag (IC 2403). Die Strecke Köln nach Berlin über Hannover bedient die Bahn in Zukunft sonntags zusätzlich mit einem IC. Damit ist klargestellt, dass die IC-Verbindung hinzukommt. Schon jetzt fahren sonntags ICEs auf dieser Strecke.

Der ICE 1197 von Berlin nach Frankfurt fährt künftig auch am Freitag. Von Leipzig über Berlin nach Hamburg bietet die Bahn 18 zusätzliche Fahrten pro Woche an, in der Gegenrichtung sind es 5. Außerdem verlängert die Bahn einige Verbindungen: Der IC 1918 von Aachen nach Berlin (nur freitags) fährt mit Beginn des neuen Fahrplans weiter nach Dresden. Die Rückfahrt am Sonntag (IC 1919) beginnt dann ebenfalls schon in Dresden.

Der ICE 822 startet ab München: Von dort geht es von Montag bis Freitag über Nürnberg und Frankfurt am Main nach Essen. Der ICE 821 fährt montags bis mittwochs von Essen über Frankfurt am Main weiter bis Würzburg. Neu ist der ICE 1126: Er fährt montags bis donnerstags von Würzburg über Frankfurt am Main nach Köln.

Einige Verbindungen streicht die Bahn. Dazu zählt unter anderem die von München über Augsburg und Nürnberg nach Berlin mit dem ICE 1514, der München schon um 4:37 Uhr verlässt. Die Verbindung 20 Minuten später fährt wie gewohnt. Außerdem streicht die Bahn den Zug von Augsburg nach Nürnberg, der nur sonntagabends verkehrt.

Die Bahn in Zahlen
Die Bahn in Zahlen
Die Deutsche Bahn AG entstand 1994 aus dem Zusammenschluss von westdeutscher Bundesbahn und ostdeutscher Reichsbahn. Heute ist sie ein international verzweigter Verkehrs- und Logistikkonzern. Die wichtigsten Kennzahlen des ersten Halbjahres 2012 (in Klammern die Vergleichskennzahlen des ersten Halbjahres 2011):
Umsatz: 19,5 Milliarden Euro (18,9 Milliarden Euro)
Gewinn vor Zinsen und Steuern: 1,3 Milliarden Euro (1,1 Milliarden Euro)
Halbjahresergebnis: 794 Millionen Euro (648 Millionen Euro)
Fahrgäste Bahnverkehr: mehr als 1,0 Milliarde (973 Millionen)
Beförderte Güter im Schienenverkehr: 202,3 Millionen Tonnen (207,8 Millionen Tonnen)
Mitarbeiter zum 30. Juni: 286 215 (30. Juni 2011: 284 319) (dapd)
HA/dpa
Multimedia
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
GDL

Warnstreik legt Zugverkehr in Hamburg lahm

2. Bundesliga

FC St. Pauli verliert in Fürth

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr