29.10.12

Fahrplanänderung im Dezember Mehr Züge von und nach Hamburg

Lufthansa-Flugbegleiter im Streik

Foto: dpa

Lufthansa-Flugbegleiter im Streik Foto: dpa

Ab 9. Dezember bedient die Deutsche Bahn die Strecken Hamburg-Köln und Hamburg-Berlin häufiger. Dafür einige Strecken-Streichungen.

Berlin. Die Deutsche Bahn ändert zum 9. Dezember ihren Fahrplan. Mit zusätzlichen Zügen reagiert sie damit auf die starke Nachfrage auf manchen Strecken, teilte das Unternehmen mit. Von Hamburg nach Köln fährt je ein zusätzlicher Zug am Freitag (IC 1529) und am Sonntag (IC 2403). Die Strecke Köln nach Berlin über Hannover bedient die Bahn in Zukunft sonntags zusätzlich mit einem IC. Damit ist klargestellt, dass die IC-Verbindung hinzukommt. Schon jetzt fahren sonntags ICEs auf dieser Strecke.

Der ICE 1197 von Berlin nach Frankfurt fährt künftig auch am Freitag. Von Leipzig über Berlin nach Hamburg bietet die Bahn 18 zusätzliche Fahrten pro Woche an, in der Gegenrichtung sind es 5. Außerdem verlängert die Bahn einige Verbindungen: Der IC 1918 von Aachen nach Berlin (nur freitags) fährt mit Beginn des neuen Fahrplans weiter nach Dresden. Die Rückfahrt am Sonntag (IC 1919) beginnt dann ebenfalls schon in Dresden.

Der ICE 822 startet ab München: Von dort geht es von Montag bis Freitag über Nürnberg und Frankfurt am Main nach Essen. Der ICE 821 fährt montags bis mittwochs von Essen über Frankfurt am Main weiter bis Würzburg. Neu ist der ICE 1126: Er fährt montags bis donnerstags von Würzburg über Frankfurt am Main nach Köln.

Einige Verbindungen streicht die Bahn. Dazu zählt unter anderem die von München über Augsburg und Nürnberg nach Berlin mit dem ICE 1514, der München schon um 4:37 Uhr verlässt. Die Verbindung 20 Minuten später fährt wie gewohnt. Außerdem streicht die Bahn den Zug von Augsburg nach Nürnberg, der nur sonntagabends verkehrt.

(HA/dpa)