St. Pauli

Obdachlose angezündet: Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Dienstag wurde an den Landungsbrücken ein Brandanschlag auf zwei obdachlose Männer verübt.

Hamburg. Das Parkdeck unterhalb des Beachclubs an den Landungsbrücken wird von Obdachlosen schon seit längerem als Schlafplatz genutzt. In der Nacht zu Dienstag gegen 2.30 Uhr haben Unbekannte an diesem Ort versucht, zwei obdachlose Männer anzuzünden. Die 32 und 43 Jahre alten Männer wurden durch den Brandanschlag verletzt. Die von Passanten alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, versorgte die Männer und brachte sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung wurden sie wieder entlassen.

Über den genauen Tathergang ist bislang nichts bekannt. Ein Zeuge gab an, einen dunkel gekleideten Mann gesehen zu haben, der vom Tatort weggelaufen sei. Am Dienstagvormittag haben Beamte der Spurensicherung und Brandermittler versucht, die Tat zu rekonstruieren, dabei kam auch ein Spürhund der Polizei zum Einsatz. Ob Brandbeschleunigungsmittel eingesetzt wurden, ist noch nicht bekannt, scheint in Anbetracht der ausgedehnten Brandspuren am Lagerplatz der Männer aber nicht unwahrscheinlich. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Die Polizei bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 040/ 42 86- 567 89 zu melden.