Fr, 22.02.13, 14.23

Kriminalität S-Bahn-Schlägerei: Polizei fahndet nach zwei Männern

Bei dem Streit wurde einer der Beteiligten auf die Gleise geschubst. Jetzt werden Unbekannte mit Bildern aus Überwachungskamera gesucht.

Rund zehn Monate nach einer heftigen Auseinandersetzung am S-Bahnhof Diebsteich fahndet die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach zwei unbekannten Männern.

Der Streit hatte in den Morgenstunden des 1. Mai in der S 3 begonnen. Gegen 5.25 Uhr waren damals zwei Fahrgäste in Streit geraten, zwischen den Stationen Reeperbahn und Diebsteich. Zwei weitere Fahrgäste konnten zunächst schlichtend eingreifen und weitere Auseinandersetzungen verhindern.

Am Bahnhof Diebsteich verließen zwei Männer, 21 bzw. 22 Jahre alt, die S-Bahn. Doch der Ältere drehte sich noch einmal um und spuckte vom Bahnsteig aus durch die geöffnete Tür der S-Bahn in die Gruppe der Fahrgäste. Daraufhin sprang ein weiterer Mann aus dem Waggon und versetzte dem 21-Jährigen einen Tritt. Es kam zur Prügelei, wobei der 21-Jährige seinen Kontrahenten auf das Gleisbett schubste.

Ein Unbekannter schlug daraufhin den 21-Jährigen nieder, der gefährlich nahe an die Bahnsteigkante geriet und nur durch einen wartenden Reisenden noch schnell weggezogen werden konnte. Die Polizei sucht nun die beiden unbekannten Männer, die in die Auseinandersetzung verwickelt waren.

Der eine Täter ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, hat dunkle kurze Haare (Mittelscheitel) und trug zur Tatzeit einen hellgrauen oder blaugrauen Anzug und ein blaues Hemd. Der andere Gesuchte ist 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur. Er trug einen dunklen Pullover und eine weiße Hose.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Hamburg unter der Rufnummer 040/ 66 99 50 55 55 entgegen.