Churchills „Goldfish pool at Chartwell“ aus dem Jahr 1932 wurde für 1,8 Millionen Pfund verkauft
19.12.2014
Versteigerung

Aus Churchills Depressionen werden nun Millionen

Bei einer Auktion verkaufte die Familie des legendären Staatsmannes seine Gemälde. Eines davon erzielte 2,2 Millionen. Dabei war die Malerei für Churchill nur eine Therapie gegen den "Schwarzen Hund". Von Thomas Kielinger mehr...


Schaut man in die Listen und Verzeichnisse, die die Schicksale der Kunstwerke verfolgen, die in den Ausstellungen „Entartete Kunst“ gezeigt oder in den Museen beschlagnahmt wurden, erscheint immer wieder der Hinweis „Verbleib unbekannt“
18.12.14
Raubkunst

Die Limbachsche Ringtausch-Parabel

Alles, was gerecht ist: Von den Nazis 1937 geraubte Kunst soll zurück in die Ursprungsmuseen. Das wirft fast unlösbare Probleme auf – Jutta Limbachs Überlegungen könnten zu Antworten führen. mehr...


Als ihn der Anruf Alexander Kluges ereilte, war Anselm Kiefer gerade im Kernforschungszentrum CERN bei Genf, wo die Weltformeln enträtselt werden sollen. Kernstück des CERN ist der große Teilchenbeschleuniger
13.12.14
Kiefer über Kluge

"Alexander, du bist ein Teilchenbeschleuniger"

Der Regisseur und Schriftsteller Alexander Kluge bekommt am Samstag in Düsseldorf den Heinrich-Heine-Preis. Die Laudatio hält einer der berühmtesten deutschen Künstler: Anselm Kiefer. mehr...


Aus NRW-Landesbesitz: „Triple Elvis“ und „Four Marlons“ von Andy Warhol wurden für 133 Millionen Dollar versteigert
12.12.14
Tabubruch

Lasst die Museen endlich auch Kunst verkaufen!

Der Kunstmarkt boomt. Und alle machen mit. Alle verkaufen Kunst – Privatleute, Unternehmen, Bundesländer. Nur Museen dürfen nicht. Sie dürfen nicht einmal darüber nachdenken. Warum eigentlich nicht? mehr...


Cindy Sherman, hier ihre Collage „Buck Teeth“, gestaltet die fünfte Künstlerausgabe der „Welt“.
10.12.14
In eigener Sache

Sie will verstören. Cindy Sherman in der "Welt"

Am Donnerstag erscheint die "Welt" zum fünften Mal als Künstlerausgabe. Die US-Künstlerin Cindy Sherman hat sie gestaltet und war bei der Produktion in Berlin dabei. Auf dem Titel: sie selbst. mehr...


Der Kunstberater Helge Achenbach auf dem Weg in den Essener Gerichtssaal. Ihm wird vorgeworfen, den 2012 gestorbenen Aldi-Erben Berthold Albrecht bei Verkäufen von Kunst und Oldtimern um rund 22 Millionen Euro betrogen zu haben
09.12.14
Achenbach-Prozess

"Die Werke sind heute teurer als beim Ankauf"

In Essen hat der Prozess gegen den Kunstberater Helge Achenbach begonnen, der dem Aldi-Erben überteuerte Gemälde und Skulpturen verkauft haben soll. Die Verteidigung hat eine klare Strategie. mehr...


Jeff Koons’ ganz private Antike. „Antiquity 3“, 2009–2011
07.12.14
Jeff Koons

Der Künstler, der nie aus seinem Kinderzimmer kam

Das Centre Pompidou in Paris widmet dem amerikanischen Künstler Jeff Koons eine Groß-Retrospektive. Zu bestaunen ist eine infantile Kunst des Faceliftings und des endlosen Waschzwangs. mehr...


Sieht gut aus, tut aber nicht gut: Statt weiter Glas-Holzhäuser zu bauen, sollten wir lieber zurück zum Bauen mit monolithischem Mauerwerk
05.12.14
Architektur

Die Zeit der Glas- und Betonkästen ist zu Ende

Die architektonische Moderne, das "reduktionistische Bauen" war ein fataler Fehler. Gerade ökonomisch. Das sieht jetzt sogar der Bund Deutscher Architekten ein. Und findet tatsächlich Alternativen. mehr...


Ab heute heißt du Sina Lisa: Leonardos weltberühmtes Porträt seiner chinesischen Mutter
04.12.14
Experte ist sicher

Mona Lisa war Chinesin und Leonardos Mutter

Fast 500 Jahre hat die Mona Lisa uns mit ihrem Lächeln nicht verwirrt, sondern abgelenkt: von der Tatsache, dass sie asiatischer Herkunft war und dass ihr Schöpfer einen Migrationshintergrund hatte. mehr...


Der Maler hat vor allem sich selbst studiert. Wer bin ich? So dominieren die überragenden Selbstporträts aus Rembrandts Spätwerk in der National Gallery in London
03.12.14
"Das Spätwerk"

Rembrandt als obsessiver Künstler des Selfie

Keine Kompromisse: In Londons National Gallery ist das Spätwerk Rembrands zu sehen. Gezeigt werden schonungslose Porträts des Malers als alter Mann. Oft mit Fingern gemalt. Düster und farbverrückt. mehr...


Der Videokünstler Duncan Campbell hat den Turner-Preis der Tate Gallery, eine der wichtigsten Auszeichnungen der Kunstwelt, gewonnen
02.12.14
Turner-Preis 2014

Gewinnertypen kommen aus Glasgow

Der irische Künstler Duncan Campbell ist mit dem Turner-Preis der Londoner Tate Gallery ausgezeichnet worden. Dort steht man auf Absolventen der schottischen Kunstakademie in Glasgow. mehr...


Ausstellungsstücke: Schutt aus dem goebbelsschen Geburtshaus in der polnischen Nationalgalerie in Warschau
30.11.14
Ausstellung

Nun hat also Warschau den Goebbels-Schutt

Der Künstler Gregor Schneider zeigt die Überreste aus dem Goebbels-Geburtshaus in der polnischen Nationalgalerie. Im gleichen Haus läuft eine weitere umstrittene Ausstellung: über Eugenik. mehr...


Der Kunstaufreger des Jahrzehnts als PDF: Ausschnitt aus der Werkliste Gurlitt des Kunstmuseums Bern
29.11.14
Raubkunst

Nun hat die Gurlitt-Geheimniskrämerei ein Ende

Das Berner Kunstmuseum hat eine Liste aller gefundenen Werke veröffentlicht. Sie zeigt: Die wichtigsten Gemälde würden auf dem Auktionsmarkt leicht eine dreistellige Millionensumme einspielen. mehr...


Der Künstler Damon Davis fotografierte die Hände der Demonstranten für sein Kunstprojekt #AllHandsOnDeck
27.11.14
Rassenunruhen

Ferguson ist weder Videokunst noch Tanzperformance

Hände hoch – oder wir predigen: Amerikanische Kulturschaffende verpacken ihr Entsetzen über die Unruhen im amerikanischen Ferguson in gefällige Bilder. Die Sozialkritik der Generation YouTube. mehr...


Polnische Popmoderne: So baut der Nachbar
27.11.14
Stadtplanung

Warum sieht Polen eigentlich wie Disneyland aus?

Als würde Andy Warhol für seine Urenkel bauen: In Polens Metropolen entsteht eine neue Popmoderne. Die Häuser von Stettin bis Kolberg tragen Zipfelmützen und prägen die neuen Altstädte. mehr...

Martin Schoeller gelingt es, Prominente in außergewöhnlichen Posen und Situationen abzulichten
27.11.14
Martin Schoeller

Der Fotograf, dem die Stars vertrauen

Bis zum 28. Februar sind die Werke von Martin Schoeller in der CWC-Galerie zu sehen. Stars wie Schauspieler George Clooney und Angelina Jolie lassen sich gerne von dem gefragten Fotografen ablichten. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder

Umstrittene Körperwelten in der HafenCity

Fotoausstellung

Die Gesichter der Hamburger Hafenstadt

Bildertrend

Jetzt machen sogar schon die Gemälde Selfies

Picasso-Museum

Rundgang durch das renovierte Hôtel Salé

Top Video Alle Videos
Museum der Arbeit zeigt FahrradausstellungBrightcove Videos

Alles rund ums Fahrradmehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA_Jahreska.jpg

Küchenkalender 2015

Der beliebte Abendblatt-Kalender zum Herunterladenhier

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Button_EinrichtenWohnen.jpeg

Einrichten & Wohnen

Aktuelle Möbel und Trends in unserem Specialmehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

HA_teaser_xmas.gif

Weihnachten

Ideen und Tipps rund um Weihnachtenmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Neue Mitte Altona, neue Chance

Axel TiedemannMeinung

Bei der Bebauung der Gleisanlagen kann Hamburg zeigen, wie man kleinteilig Großes schafft.mehr »

Im Thema
Frage des Tages

Fühlen Sie sich durch Fluglärm belästigt?

  • 37%

    Ja

  • 63%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 894
Weitere Nachrichten zu
Nachts in der Hamburger Fischhalle
25.11.2014
Fotoausstellung

Gesichter einer Hafenstadt – Hamburg Mitte der 50er-Jahre

Die Flo Peters Gallery zeigt Fotos des Österreichers Franz Hubmann aus dem Hamburg zehn Jahre nach Kriegsende. Bilder, die zeigen wie Hamburg nach dem Krieg wieder auferstanden ist. mehr...


Der Stiftungsrats-Präsident des Kunstmuseums Bern, Christoph Schäublin, Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und der bayrische Justizminister Winfried Bausback (CSU) unterzeichneten die Vereinbarung zum Nachlass des Kunstbesitzers Cornelius Gurlitt.
24.11.2014
Cornelius Gurlitt

Alles, was keine Raubkunst ist, geht in die Schweiz

Das Kunstmuseum Bern hat die Erbschaft von Cornelius Gurlitt angenommen. Die Kunstwerke sollen aber solange in Deutschland bleiben, bis von der Taskforce jeder Verdacht auf Raubkunst ausgeräumt wurde. mehr...


Kleiner Mann – ganz groß: Zum 125. Geburtstag ehrt Google den französischen Maler Henri de Toulouse-Lautrec mit einem Doodle
24.11.2014
Henri Toulouse-Lautrec

Auch mit 1,52 kann man ein großer Maler werden

Google feiert den 150. Geburtstag des Malers Henri de Toulouse-Lautrec mit einem Doodle. Er steht für die Pariser Belle Epoque. Und zeigt: Auch mit Handicap können Menschen ganz groß rauskommen. mehr...



Eistütensessel von Verner Panton (1958)
23.11.2014
Kulturforum Berlin

Schaufensterbummel im Museum

Das Berliner Kunstgewerbemuseum hat nach dreijährigem Umbau wieder geöffnet. Während Möbel, Kostüme und Design in neuem Licht glänzen, bleibt die Architektur ein schwieriger Fall. mehr...


Eigentlich soll das Kunstmuseum Bern in der Schweiz die Bilder aus der Sammlung Gurlitt bekommen, die keine Raubkunst sind. Doch jetzt erhebt eine Verwandte von Gurlitt Anspruch auf das Erbe
21.11.2014
Kunstsammlung

Gurlitts Cousine will das Erbe haben

Neue Wendung in der Seifenoper um die Hinterlassenschaft des Cornelius Gurlitt: Eine Angehörige beansprucht die Bilder des Kunstsammlers. Der hatte sie einem Schweizer Museum vermacht. mehr...


Mit Fleisch und Blut hatte der Künstler nichts am Hut: Schlemmers "Figuren zum triadischen Ballett" von 1922
21.11.2014
Oskar Schlemmer

Nacktheit wie ein durchsichtiges Kleid tragen

Jahrzehntelang lag seine Kunst unter Erbstreitigkeiten begraben: Stuttgart zeigt nun die Werke Oskar Schlemmers unter dem Titel "Visionen einer neuen Welt" in der Staatsgalerie. mehr...


Erstmals werden die Ölgemälde in Europa gezeigt
20.11.2014
Maori in der Malerei

Trotz Waffen eine friedlich wirkende Gesellschaft

Exotismus als Exportschlager: Berlin zeigt erstmals Gottfried Lindauers sensationelle Eingeborenenporträts, und der Sprecher der Maori-Gesandtschaft freut sich über die Rückkehr der Ahnenbilder. mehr...


Neo Rauch „Heillichtung“ 2014
19.11.2014
Malerei

Die große Wiederverzauberung der Welt

Wer in diesen Wochen nach New York fährt, trifft dort lauter Helden der Alten Welt – einen spielenden Henri Matisse, einen träumenden Neo Rauch und den geheimnisvollen El Greco. Ein Spaziergang. mehr...


Ein kleiner Schrein mit Laternen und auf Papier geschriebene Gebete
18.11.2014
Japan

Japan: Die Bedeutung des Papier beim Kyoto-Preis

Was kommt nach dem Papier? Sinnsuche in Japan, dem Land des Papierkunsthandwerks, in Zeiten der Krise des Gedruckten. Ein Unternehmensgründer und Milliardär, der zum Zen-Priester wurde, gibt Auskunft. mehr...

ARCHIV - ILLUSTRATION - Das Grab von Hildebrand Gurlitt, dem Vater des verstorbenen Cornelius Gurlitt, liegt am 13.05.2014 auf dem Nordfriedhof in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Foto: Martin Gerten/dpa (zu: "«Süddeutsche»: Zweifel an Gurlitt-Testament aufgetaucht" vom 17.11.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++
17.11.2014
Kunstsammlung

Der Streit um das Gurlitt-Erbe eskaliert

Notariell ist Gurlitts Familie leer ausgegangen. Jetzt lanciert sie ein psychiatrisches Gutachten, das die Gültigkeit des Testaments anzweifelt. Sie wollen verhindern, dass das Erbe nach Bern geht. mehr...

Aus 1000 Farbstrichen zusammengesetzt: "Der Holzarbeiter" von Wilhelm Morgner
17.11.2014
Ernst Barlach Haus

Wilhelm Morgner, ein Maler zwischen van Gogh und Pop-Art

Das Ernst Barlach Haus zeigt Wilhelm Morgner, einen bedeutenden Expressionisten, der im Ersten Weltkrieg gefallen ist. Weil er im Krieg gefallen war, dauerte seine Karriere nur wenige Jahre. mehr...


Grundgefühl der West-Berliner: Wir sind anders, wir sind Avantgarde – Andreas Brandolinis „Deutsches Wohnzimmer – Ensemble für die documenta 8“ von 1987
17.11.2014
Das alte West-Berlin

In den Achtzigerjahren wurden wir alle stylish

Aus Anlass des Mauerfall-Jubiläums beginnt auch die Historisierung der westlichen Teilstadt. Zwei Ausstellungen zeugen davon. Und siehe da: Auch in der freien Welt standen die Zeichen auf Umbruch. mehr...


Wegen einer psychischen Erkrankung wird das Testament von Gurlitt angezweifelt
16.11.2014
Kunsterbe

Gültigkeit von Gurlitt-Testament wird angezweifelt

Ist das Testament von Cornelius Gurlitt ungültig? Als der Kunsterbe seinen Letzten Willen im Januar 2013 niederschrieb, soll er unter Wahnvorstellungen gelitten haben. Das hätte Konsequenzen. mehr...


Seit 1969 steht bei Georg Baselitz alles Kopf. Im Bild „Elke negativ blau“, 2012, Öl auf Leinwand
16.11.2014
Malerei

Die deutsche Kunstkritik hat ein Baselitz-Problem

Das Münchner Haus der Kunst zeigt Georg Baselitz – und einigen gefällt das gar nicht. Versteht der Unternehmensberater Roland Berger womöglich mehr von Malerei als das Feuilleton? Eine Ermittlung. mehr...


„Fragile Sense of Hope“ heißt die Ausstellung der Telekom-Sammlung im Me Collectors Room in Berlin
15.11.2014
Telekom-Sammlung

Wie der Balkan mit dem Westen kommuniziert

Die interessanteste Kunst der letzten Jahre kommt aus Südosteuropa. Mit der Deutschen Telekom hat sie einen Fürsprecher gefunden. In Berlin wird die Unternehmenssammlung jetzt erstmals ausgestellt. mehr...


Stadtbaustelle von morgen: Neue Nationalgalerie, St.-Matthäus-Kirche, Gemäldegalerie und Philharmonie in Berlin
15.11.2014
Museum der Moderne

Jetzt ist Wille zur Gestaltung gefragt

Zwischen Neuer Nationalgalerie und Philharmonie in Berlin soll das neue Museum der Moderne gebaut werden. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz muss für die Planung architektonischen Mut beweisen. mehr...


Und wer soll Don Quijote sein? Duchamps Gemälde „Dulcinea“ (Ausschnitt) stammt aus dem Jahr 1911
14.11.2014
Pariser Werkschau

Marcel Duchamp und das Prinzip Zufall

Irgendwann wollte er nicht mehr malen, sondern nur noch Abstand zur Kunst schaffen. Da schlug die Stunde der Readymades. Das Pariser Centre Pompidou ehrt Marcel Duchamp mit einer großen Werkschau. mehr...


Eine grundlegende Errungenschaft des 19. Jahrhunderts auf dem Gebiet der Medizin war die Narkose durch Äther und Chloroform. Am Anfang waren Patient und Operateur den benebelnden Dämpfen gleichermaßen ausgesetzt
12.11.2014
Heilkunst

Wer Angst vor dem Arzt hat, muss ins Museum gehen

Seinen Zahnarzt besucht niemand gern. Doch wie weh tat wohl ein Bohrer mit Pedalantrieb vor hundert Jahren? Weitere beängstigende Wunderwerke der Medizingeschichte gibt es in Mannheim zu sehen. mehr...


Kunstberater Helge Achenbach neben seinem Bentley S1, den einst Joseph Beuys fuhr
12.11.2014
Fall Helge Achenbach

Dubiose Geschäfte mit gefälschten Autos

Der Fall des angeklagten Kunstberaters Helge Achenbach wirft ein Schlaglicht auf die Usancen im Oldtimerhandel. Es wird getäuscht und betrogen. mehr...

Der britische Fotograf Richard Heeps steht auf Jersey Girls
12.11.2014
Messe-Tipp

Affordable Art Fair: Junge Kunst von 100 bis 7500 Euro

Zum dritten Mal findet die Kunstmesse statt. Die Höchstpreis-Grenze wurde von 5000 auf 7500 Euro pro Kunstwerk heraufgesetzt, denn die meisten Kunstwerke sind in dieser Preisspanne zu finden. mehr...

Blixa Bargeld, Frontmann der Band Einstürzende Neubauten, war auch Gast des Szene-Clubs „Dschungel“ im alten West-Berlin
12.11.2014
Berlin

In diesem Kult-Club saß auch David Bowie an der Bar

9. November 1989, Mauerfall. Er ist der Anfang vom Ende des "Dschungels" in West-Berlin. Die Eltern der Autorin lernten sich einst in dem Kult-Club kennen. Eine Erinnerung. mehr...


Die Versteigerung der Bilder „Tripple Elvis“ (links) und „Four Marlons“ (rechts) steht kurz bevor
12.11.2014
Versteigerung

Sind diese zwei Warhols 100 Millionen Euro wert?

Kunstverkauf für den Fortbestand des Glücksspiels: Die Auktion von zwei Warhol-Bildern aus NRW ist umstritten. Denn der Erlös geht nicht etwa an kulturelle Projekte, sondern an das Roulettegeschäft. mehr...


Ausgespäht: Zu diesem Telefontechniker im Rathaus Schöneberg unterhielt Spionin „Lara“ enge Kontakte. Das machte sie für das MfS zu einer „perspektivvollen inoffiziellen Mitarbeiterin“ (mit freundlicher Genehmigung des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen)
11.11.2014
Motive der Stasi-IM

Die Friseurin und ihre Nähe zum Telefontechniker

Mindestens 200 Zuträger führte die DDR-Staatssicherheit allein im Bezirk Schöneberg, dem politischen Zentrum West-Berlins. Ein neues Buch zeigt, was die Spione dazu bewegte. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg