Das Y in „THE WYLD“ steht für einen biologischen Aliencode, den außerirdische Spaßsüchtige in unsere Welt schleppen
24.10.14
Friedrichstadt-Palast

Revue bringt Aliens in Onkel Erichs Mitklatschbude

"THE WYLD" heißt die neue, von Thierry Mugler ausgestattete Revue im Berliner Friedrichstadt-Palast. Kostenpunkt: 10 Millionen Euro. Trotzdem wirkt die Show auf Anhieb wie zum zweiten Mal gesehen. Von Manuel Brug mehr...


Dem "Shrek"-Musical eilte ein guter Ruf voraus
23.10.14
Musical

Wenn Pupsen die Sprache der Liebe ist

Das Musical nach dem Film über einen verliebten Oger erreicht Deutschland: Wer hätte es gedacht, "Shrek" lässt sich sogar als politische Parabel verstehen. Die grünen Wesen erfüllen alle Erwartungen. mehr...


Aufgeheizt: So sah es am Montagabend vor dem Metropolitan Opera House aus
22.10.14
New York

Met spielt Klinghoffer-Oper unter Polizeischutz

An der New Yorker Metropolitan Opera hatte John Adams' Opernoratorium "The Death of Klinghoffer" Premiere – unter Protest. Es ist ein Stück, das in den USA unter Antisemitismusverdacht steht. mehr...


In seinem Hildesheimer Atelier beherbergt Wenzel Storch eine unfassbare Sammlung schräger Devotionalien. Besonders die katholische Sexualerziehung nach dem Zweiten Weltkrieg hat es ihm angetan. Von ihr ist sein neues Stück „Komm in meinen Wigwam“ mit Jana Katharina Lawrence inspiriert
22.10.14
Wenzel Storch

Das Lattenkreuz der Katholiken

Bei seiner Fangemeinde gilt der Filmregisseur Wenzel Storch als "der deutsche Terry Gilliam". Nun inszeniert er erstmals Theater: einen psychedelischen Trip in die katholische Aufklärungsliteratur. mehr...

Auch ihrem Ehemann Sergej (Markus John) begegnet Wassa Schelesnowa mit kühler  Distanz und gnadenlosem 
Pragmatismus
20.10.14
Schauspielhaus

Die gnadenlose und zeitgemäße Seele der "Wassa Schelesnova"

Mit Maxim Gorkis "Wassa Schelesnowa", inszeniert von Dieter Giesing, feierte am Schauspielhaus eine immer noch aktuelle Sozialstudie Premiere. Überragend: Maria Schrader in der Titelrolle. mehr...


Im Programmheft heißt es: „Tessa Blomstedt ist eine Frau mit mehreren Geburtsdaten“. Die Darstellerinnen (von links) Olivia Grigolli, Tora Augestad, Irm Hermann, Altea Garrido und Lilith Stangenberg spielen also alle gemeinsam Tessa
16.10.14
Volksbühne Berlin

Warum es keine Liebe ohne Leiden gibt

Der Plot von Christoph Marthalers "Tessa Blomstedt" ist ohne Programmheft unverständlich. Klar wird an Berlins Volksbühne nur: Auch Online-Dating verringert die Distanz zwischen Mann und Frau nicht. mehr...


Hauptvertreter der französischen Großen Oper und Generalmusikdirektor Preußens, Weltbürger und Jude: Giacomo Meyerbeer (1791 bis 1864) war als Dirigent und Komponist einer der einflussreichsten Musiker des 19. Jahrhunderts
15.10.14
Opernentdeckung

Heute hätte er längst seinen Oscar

Wagner klaute von ihm, Wagner hasste ihn, Wagner wäre ohne ihn kaum denkbar. Trotzdem verbrachte der deutsche Komponist Giacomo Meyerbeer lange Zeit in der Versenkung. Jetzt wird er wieder entdeckt. mehr...


Im Schatten junger Männerblüte: der Zarewitsch (Richard Samek; im schwarzen Jackett) inmitten seiner Operettengespielen
14.10.14
Satire auf der Bühne

Regisseur veralbert Putin mit schwulem Zarensohn

Die Staatsoperette Dresden gönnt sich einen Seitenhieb auf die wachsende Homophobie in Russland – mit einer pikanten Inszenierung von Lehárs "Zarewitsch". Eine der Hauptpersonen: Wladimir Putin. mehr...

Axel Schneider, 47, kam nach dem Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik ans Theater
14.10.14
Theater in Hamburg

Axel Schneider ist Intendant von fünf Privattheater

Im Altonaer Theater erlebt Intendant Axel Schneider, der unter anderem auch die Kammerspiele und das Harburger Theater führt, gerade seine 20. Spielzeit. Von Ermüdung ist bei ihm nichts zu spüren. mehr...


Bernd Grawert und Lina Beckmann als das Ehepaar Paul und Henriette John in Hauptmanns „Ratten“
13.10.14
Schauspielhaus

Hauptmanns Premiere "Die Ratten": Nager am Hungertuch

Am Schauspielhaus hatte Karin Henkels Inszenierung von Gerhart Hauptmann "Die Ratten" ihre Hamburg-Premiere. In der Hauptrolle als eindrucksvolle Prinzessin der Unterwelt begeisterte Lina Beckmann. mehr...


Ein Mädchen mit unvergleichlicher Stimme: Anita Cerquetti neben Franco Corelli (rechts) bei einem ihrer größten Triumphe am 4. Januar 1958 als Norma in Rom, wo sie für die erkrankte Maria Callas übernommen hatte
12.10.14
Anita Cerquetti †

Die legendäre Königin der Opern-Raubkopierer

Die Sopranistin Anita Cerquetti stand im Schatten der Callas. Schon mit 29 Jahren beendete sie 1960 ihre Karriere. Doch die Fans haben die schönste aller Verdi-Stimmen nie vergessen. Ein Nachruf. mehr...


Barrie Kosky findet: „Es darf auch ruhig ein wenig nach Knoblauch stinken. Operette ist nicht blankpoliert. Sie hat Sex und Erotik. Das will ich wieder ins Bewusstsein bringen.“
11.10.14
Tischgespräch

Der Regisseur Barrie Kosky will Operette riechen

Er ist als Inszenator und Intendant der Komischen Oper Berlin höchst erfolgreich. Barrie Kosky, der Australier an der Spree, spricht über Männerhintern und isst Hühnerbrust. Und liebt Entertainment. mehr...


Das Vorbild Marlene Dietrich ist unverkennbar: Cecilia Bartoli im Hermelin-Look auf dem Cover ihrer neuen CD „St. Petersburg“
10.10.14
Klassik

Cecilia Bartoli wird Russin

Die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli hat in St. Petersburg Werke italienischer Komponisten in Zarendiensten aufgespürt und erstmals eingespielt. Dafür hat sie sich zünftig als Zarin verkleidet. mehr...


Willkommen im philharmonischen Männerklub: Vor dem Hintergrund ihrer Mitspieler nehmen Vorstand Andreas Großbauer (l.) und Archivar Clemens Hellsberg (M.) aus der Hand des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf in Stockholm Statue und Urkunde des Birgit-Nilsson-Preises entgegen
10.10.14
Orchester

Eine Million Dollar für ein Archiv

Die Wiener Philharmoniker erhalten als dritter Empfänger den Birgit-Nilsson-Preis aus dem Nachlass der schwedischen Wagner-Heroine. Man wird die Preissumme für die Pflege der eigenen Historie einsetze… mehr...


Der Musiker Udo Lindenberg (r.) und der ehemalige Nachrichtensprecher Wilhelm Wieben vor der Gala-Premiere der neuen Hansa Varieté Show
09.10.14
St. Georg

Die neue Lust auf Varieté - große Premiere im Hansa Theater

Hamburgs Soul-Bruder Stefan Gwildis präsentiert zur Eröffnung der neuen Spielzeit im Hansa Variete Theater acht internationale Artistik-Acts. Udo Lindenberg rauchte Zigarre im Publikum, das feierte… mehr...


Blauer Dunst: So kennen wir die Tabakarbeiterin Carmen auf den Opernbühnen – nur bald nicht mehr in Westaustralien
09.10.14
Kunstzensur

Oper setzt "Carmen" ab, weil darin geraucht wird

Eine staatliche Gesundheitsorganisation gibt der West Australian Opera Geld – und schon verschwindet Bizets Zigarettenarbeiterin Carmen vom Spielplan. Das erbost sogar den Premierminister. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Totalitarismusforschung

Ein Google-Doodle für Hannah Arendt

Thalia Theater

Großes Theater: Flüchtlinge im Thalia

Joachim Fuchsberger

Der Mann, der den Hexer jagte

Unicef

Ein Google-Doodle für die eigene Seite

Top Video Alle Videos

mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

Button_EinrichtenWohnen.jpeg

Einrichten & Wohnen

Aktuelle Möbel und Trends in unserem Specialmehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Westen hat auf Ebola viel zu spät reagiert

Lars HaiderMeinung

Über eine große Krise, auf die die (westliche) Welt viel zu spät reagiert hatmehr »

Im Thema
Frage des Tages

Die Winterzeit beginnt am Sonntag, die Uhren müssen dann wieder um eine Stunde zurückgestellt werden. Sollte die Umstellung auf die Sommerzeit abgeschafft werden?

  • 71%

    Ja

  • 29%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 218
Weitere Nachrichten zu

Großer Konzertsaal: Berliner Philharmoniker
09.10.14
Orchester

Gesucht? Ein Chefdirigent für Berliner Philharmoniker

Bei dem Anforderungsprofil für Mister X könnte man ins Zweifeln geraten, denn die Philharmoniker sind hungrig auf saftig sinfonische Tortenstücke aus der Hand des Chefdirigenten. Eine Stellenanzeige. mehr...


Wird bis 2016 nur vier Jahre als Chefdirigent beim Deutschen Symphonie-Orchester in Berlin gewirkt haben: Tugan Sochijew
07.10.14
Klassik

Chefdirigent Tugan Sochijew verlässt das DSO

Seine Verpflichtungen als Musikdirektor am dringend wieder zum Glänzen zu bringenden Bolschoi-Theater lassen ein weiteres Engagement des jungen, erfolgreichen Russen in Berlin nicht zu. mehr...


Seit 2006 ist Nagano Chefdirigent im kanadischen Montreal. Aber auch in Deutschland war und ist er aktiv
07.10.14
Dirigent Nagano

Das 20. Jahrhundert war für die Klassik wunderbar

Kent Nagano ist einer der berühmtesten Dirigenten der Welt. Er kämpft dagegen, dass künftig Generationen von Klassik-Analphabeten verständnislos den Werken der großen Meister gegenüberstehen. mehr...


Oben jugendlich schöne Comic-Helden, unten übergewichtige, mittelalterliche Opernrealität: Fabio Sartori (Cavaradossi) und Anja Kampe (Tosca) in der neuen Berliner „Tosca“
05.10.14
Oper

Kreischen, Kintopp und Klamotte

Regie in Klammern: Der lettische Theaterstar Alvis Hermanis traut an der Berliner Staatsoper Puccinis Primadonnenreißer "Tosca" nicht. Und auch Daniel Barenboim findet keinen richtigen Klangzugang. mehr...


Mit Schmachteblick und altmodischem Mikorfon als Operettenheld der Zwanziger: Jonas Kaufmann posiert für seine neue CD
03.10.14
Tenöre

Heldentenor im Séparée

Im Ballroom-Fieber mit Benatzky, Spoliansky, Heymann, Abrahman & Co: Jonas Kaufmann hat eine Operetten-CD zum Mitwippen aufgenommen und beweist, dass das Genre durchaus aktuelle Schlagerqualitäten… mehr...

Fotoprobe "Heute bin ich blond"
03.10.14
Theater

Applaus für Krebs-Drama am Ernst-Deutsch-Theater

Die Premiere von "Heute bin ich blond" kam gut an bei den Zuschauern. Es geht um den Leidensweg und den Lebensmut einer jungen Krebspatientin. mehr...


Erfolgsmusical „Anatevka“ als Film: Geister spuken auf dem jüdischen Friedhot in „Fiddler on the Roof“
02.10.14
50 Jahre "Anatevka"

Diese Juden waren so japanisch

Vor 50 Jahren wurde am Broadway das Musical "Anatevka" uraufgeführt. Wie konnte eine Geschichte über einen Pogrom an Juden in einem osteuropäischen Schtetl um 1900 so ein globaler Erfolg werden? mehr...


Die Münchner Staatsoper: In fünf Kategorien zum Star der deutschen Musiktheaterszene gewählt
30.09.14
Oper des Jahres

Münchens Musiktheater leuchtet

Die Bayerische Staatsoper wurde erstmals "Opernhaus des Jahres". Wohl nur, weil mit Kirill Petrenko endlich ein grandioser Musikdirektor auch die klanglichen Qualitäten des Musiktheaters optimiert. mehr...


Gefährlich scharfer Grenzgang über Scherben: „Broken Lights“ von und mit Saburo Teshigawara und Rihoko Sato bei der Ruhrtriennale
30.09.14
Ruhrtriennale

Mit vollem Mund tanzt man nicht

Hier wird gemampft und sonst gar nichts oder zwischen Glasscherben getrippelt: Zwei Tanzuraufführungen zum Abschluss der Ruhrtriennale von Boris Charmatz und Saburo Teshigawara. mehr...

Regisseur Wolf-Dietrich Sprenger mit der Bühnenfassung von "Heute bin ich blond" vor dem Ernst Deutsch Theater an der Mundsburg
30.09.14
Ernst Deutsch Theater

Wolf-Dietrich Sprenger: "Ich dachte, das schaffe ich nicht"

Regisseur Wolf-Dietrich Sprenger inszeniert "Heute bin ich blond" am Ernst Deutsch Theater. Das Stück erzählt von einer jungen Frau, die an Krebs erkrankt. Die Premiere ist am 2. Oktober. mehr...


Er hätte sich immer gewünscht, Chansonnier genannt zu werden: Udo Jürgens 2012 bei einem Konzert in Köln
29.09.14
Hommage

Merci, Chérie! Udo Jürgens zum 80. Geburtstag

Seit 1964 ist er da. Ununterbrochen. Sich selbst immer wieder neu erfindend. Udo Jürgens ist einer der großen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Wir könnten unser Leben mit seinen Liedern bebildern. mehr...


Die Manson-Familie, wie sie auf der Bühne des Thalia-Theaters dargestellt wird
29.09.14
Manson-Musical

"Dagegen sieht Nazideutschland aus wie ein Picknick"

Charles Manson war ein mittelbegabter Rock-Poet der Flower-Power-Zeit. Dann wurde er zum charismatischen Guru und Anstifter grauenvoller Morde. Wie es dazu kam, soll jetzt in Hamburg geklärt werden. mehr...


Ob das dem Papa gefallen hätte? Das Ensemble des Zürcher Schauspielhauses in typischer Herbert-Fritsch-Pose
29.09.14
Theaterklamauk

Scherz, Klamauk und keine tiefere Bedeutung

"O, mein Papa" zieht immer noch. Mit "Der Schwarze Hecht" der schwyzerdütschen Originalfassung von Paul Burkhards Musical "Feuerwerk", bringt Herbert Fritsch Zirkusluft ins Zürcher Schauspielhaus. mehr...

Keine Songs zum Mitsingen im Manson-Musical, es gibt Liebe, die bald in Hass umschlägt
29.09.14
Kritik

Wenn böse Menschen schöne Lieder schreiben

Massenmörder und zarte Balladen: Das Thalia Theater brachte "Charles Manson: Summer of Hate – Das Musical" als Uraufführung heraus. Die Inszenierung von Stefan Pucher ist gewagt. mehr...


Ein Boden, aus dem das Böse wuchs: Stefan Hunstein im Jelinek-Stück „Das schweigende Mädchen“.
28.09.14
Jelineks NSU-Stück

Beate Zschäpe, Jesus und das Jüngste Gericht

Ein Theater-Prozess, in dem keine Aussage gemacht wird: Johan Simons beklemmende Inszenierung von Elfriede Jelineks NSU-Stück "Das schweigende Mädchen" in den Münchner Kammerspielen mehr...


 Nicht mehr Sexsymbol der Swinging Sixties und noch nicht militante Tierschützerin: Brigitte Bardot räkelt sich entspannt am Strand
28.09.14
Brigitte Bardot 80

Unschuld und Verworfenheit

Schauspielerin, Sexsymbol, Tierschützerin, Rechtsradikale: Brigitte Bardot wird 80. Aus dem ewig lockenden Weib wurde freilich lange schon eine radikale Feministin und unbequeme Quertreiberin. mehr...


Die Scheidungsanwältin und der Kleinkriminelle geben ihr erstes Konzert als Straßenmusiker: Michael Kamp und Anna Kubin in „Midsummer“
27.09.14
Düsseldorfer Schauspiel

Der Kampf um die Rückeroberung des Publikums

Das Theater in Düsseldorf war nach der Flucht seines Chefs und internen Intrigen am Ende. Bei Übergangsintendanten Günter Beelitz kommt das Publikum jetzt sogar massenhaft in mittelmäßige Aufführungen… mehr...


So wird auch das Alphorn hochkulturfähig: Das concerto grosso Nr. 1 von Georg Friedrich Haas beim Musikfest Berlin
27.09.14
Musikfest Berlin

Querbezüge ohne Holzhammerschlag

Beim Berliner Musikfest hat sich Programmmacher Winrich Hopp als beglückender Ergänzer des üppigen Berliner Klassikangebots bewährt. Dieses Jahr mit Romantik, zeitgenössischer Schärfe und Hornwürze. mehr...


Auf der Bühne von „Onkel Wanja“ steht ein wackeliges Gerüst eines Hauses. Drei riesige Scheinwerfer beleuchten es aus dem Parkett heraus mit gnadenlos gleißendem Licht. Die Schauspieler sitzen komplett auf der Bühne, wer gerade nicht dran ist, schaut den Kollegen zu
25.09.14
Theater

Der König des freien Marktes ist ein Terrorist

Endspiele des Kapitalismus zum Saisonstart im ehemals berühmten Schauspielhaus von Bochum. Gespielt werden Tschechows "Onkel Wanja" und Handkes "Die Unvernünftigen sterben aus". Geht nur halb gut. mehr...


Einer, für den das Pult nie genug war, der auch forschte und schrieb: der Dirigent Christopher Hogwood
25.09.14
Christopher Hogwood †

Er konnte das Barock genießen

Der britische Dirigent Christopher Hogwood ist mit 73 Jahren gestorben. Er war auch Cembalist, Musikwissenschaftler und Schriftsteller. Von ihm stammt eine äußerst lesbare Händel-Biografie. mehr...


„Schöne neue Welt“: Die Menschen sind gezüchtet, wurden pränatal konditioniert – auf Elite oder Arbeitssklave
24.09.14
Theater

Marionetten sind die glücklicheren Menschen

Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" in Dresden: Die Zuschauer bekommen einen Einblick in eine Weltgesellschaft, in der es keine Gefühle, keine Familie, kein Eigentum und kein Schicksal gibt. mehr...


Die lettische Mezzosopranistin achtet sehr auf ihre Figur: „Bloß keine Milchprodukte!“ Dagegen sehr gern sehr schwarze Schokolade. „Die Hundertprozentige!“
24.09.14
Tischgespräch

Spanferkel gegen Gewichtsprobleme

Elīna Garanča ist eine der erfolgreichsten Mezzosopranistinnen der Gegenwart. Die Lettin wurde gemeinsam mit Anna Netrebko weltberühmt. Beim Starkoch Tim Raue bestellt sie zünftig Schwein süß-sauer. mehr...

Die neue Theaterleitung des kleinsten Theaters der Stadt: Jan Holtappels, Lars Ceglecki und Sandra Kiefer (v.l.)
23.09.14
Hamburg-Mitte

Das kleinste Theater der Stadt ist zurück und feiert Eröffnung

Eine kleine Tradition kehrt zurück. Am 3. Oktober feiert das "Theater das Zimmer" Neueröffnung und ist mit nur 50 Quadratmetern und 40 Zuschauerplätzen das kleinste Theater der Hansestadt. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg