07.02.13

Gastronomie Genusswochen "Hamburg kulinarisch": Schöner schlemmen

Hamburg

Foto: istockphoto/Boris Ryzhkov

Hamburg Foto: istockphoto/Boris Ryzhkov

Vom 9. Februar bis zum 1. April servieren Hamburger Köche ihren Gästen ganz besondere Menüs. Eine rechtzeitige Reservierung ist notwendig.

Hamburg. Im Maritim Hotel Reichshof schwingen die Auszubildenden die Kochlöffel. Das 1. Lehrjahr bereitet Labskaus zu, für den Büsumer Krabbencocktail muss man schon im 2. Lehrjahr sein, ebenso für die Geflügelkraftbrühe. Das Medaillon vom Kalb mit Rübchenragout und Kartoffelnocken ist was für die baldigen Profis aus dem 3. Lehrjahr, für das Dessert, die Hamburger Früchtchen süß & frech, sind dann alle gemeinsam zuständig. Klassiker, modern interpretiert, nennt das Haus an der Kirchenallee das Menü, das im Rahmen der Genusswochen "Hamburg kulinarisch" serviert wird. Das Ganze für 32 Euro pro Person.

56 Restaurants beteiligen sich vom 9. Februar bis zum 1. April an dieser Aktion, die bereits zum achten Mal unter der Schirmherrschaft des Tourismusverbandes organisiert wird. Dürfen es gegrillte Shrimps auf Zitronen-Carpaccio sein? Oder lieber ein Degustationsmenü rund um den Skrei? Kabeljau oder Zander? Geschmortes Lamm oder Maishähnchenbrust? Spanferkel oder Rinderfilet? Das ist ja das Schöne an diesen Genusswochen: Das Menü steht fest, man weiß also schon vorher, auf was man Appetit haben wird.

Was in welchem Restaurant serviert wird, wie die drei- bis fünfgängige Menüfolge im Einzelnen sein wird, das steht detailliert in der Broschüre "Hamburg kulinarisch", die es in den teilnehmenden Restaurants, in den Tourismus-Informationen am Hauptbahnhof und am Hafen sowie im Internet gibt. Ebenso Zusatzinformationen wie Weinempfehlungen oder kostenloses Parken. Unbedingt notwendig ist in jedem Fall eine rechtzeitige Reservierung unter dem Stichwort "Hamburg kulinarisch".

Aktion "Hamburg kulinarisch" 9.2.-1.4.2013

www.hamburg-kulinarisch.de