04.12.12

Konzert Bei Commodores-Titeln läuft Lionel Richie zu Hochform auf

Tom R. Schulz

Foto: Karsten Jahnke Konzertdirektion

7500 Richie-Fans in der weniger als halbvollen 02 World sehen eine mehr als amtliche Show mit "Dancing On The Ceiling" und "All Night Long".

Hamburg. Wer mit 63 Jahren noch so viel gute Laune, Freude und übergesundes Selbstbewusstsein verströmt wie Lionel Richie, kann kein schlechter Kerl sein. In der Künstlerangaben zufolge mit 5000 und offiziell mit 7500 Menschen gefüllten 02 World lieferte der ehemalige Chef der Commodores und Lieferant von Hits wie "Brick Wall", "Dancing On The Ceiling" oder "All Night Long" eine mehr als amtliche Show, die die Leute immer wieder von den Sitzen riss. Seine fantastische Begleitband lief insbesondere da zu Hochform auf, wo es mit alten Commodores-Titeln die großen Tugenden von Soul und Funk zu beschwören galt. Manchen Ausflug in die eigene Song-Geschichte bestritt Richie allein am Baby Grand Piano.

Stets perfekt angezogen – erst im edlen Sakko mit Glanzaufschlägen, später in Lederjacke und zur Zugabe in schneeweißem Dinnerjackett, alles überm schwarzen Nobel-T-Shirt -, zeigte sich Richie vorzüglich bei Stimme. Selbst wer seine Songs bislang nicht zum Herzrepertoire der eigenen Musiksammlung zählte, kann nur den Hut ziehen vor so viel Professionalität in Sachen Gesang, Musik und Entertainment. (TRS)