27.11.12

Red Bull "12 to 12"

Hamburgerin gewinnt Kurzfilm-Wettbewerb in 24 Stunden

Mit ihrem Film "Groß statt Klein" setzte sich Viviane Andereggen gegen 13 Konkurrenten durch. Eine prominent besetzte Jury kürte Siegerin.

Foto: Red Bull Pressefoto
Die Gewinnerin des Kurzfilm-Wettbewerbs Viviane Andereggen mit ihrem Team
Die Gewinnerin des Kurzfilm-Wettbewerbs Viviane Andereggen mit ihrem Team

Hamburg. 24 Stunden Zeit hatten Viviane Andereggen und die anderen 13 Teilnehmer für ihren Kurzfilm zum Thema "Großstadtklein". 24 Stunden, in denen der Film nur im Kasten, sondern das ganze Team auch in Berlin sein musste. "Alle Mitglieder haben bis zur letzten Minute hart und mit viel Ehrgeiz an unserem Film gearbeitet. Da wir in Hamburg gedreht haben, mussten wir nach rund 22 Stunden noch nach Berlin fahren. Wir hatten eine Menge Spaß", freut sich die Gewinnerin von der Hamburg Media School.

Am Donnerstag um 12 Uhr waren 14 Filmstudenten aus ganz Deutschland in den Wettbewerb gestartet. Die Aufgabe: einen Film innerhalb von 24 Stunden zu konzipieren, zu drehen und fertig zu schneiden. Der Einsatz von Andereggen und ihrem Team sollte sich lohnen. Am Sonnabend kürte die prominent besetzte Jury den Film der Hamburger Studentin "Groß statt Klein" zum Sieger des Kurzfilm-Wettbewerbs "12 to 12" von Red Bull.

Vor 450 Zuschauern im Berliner Babylon Kino verkündeten Schauspieler Trystan Pütter ("Schutzengel") und Kameramann Christof Wahl ("Keinohrhasen") den Sieger. "Das Gewinner-Team hat das Thema charmant und humorvoll umgesetzt. Wichtig war, dass sie nicht mit zu viel Ernst an die Sache ran gegangen sind, eine gute Geschichte erzählt haben, und die Bildauswahl treffend war", begründet Jurymitglied und Schauspieler Volker Bruch, bekannt aus "Der Vorleser", die Entscheidung für die Hamburger Bewerberin, die für den Sieg 5000 Euro Preisgeld und eine Hospitanz im Red Bull Media House in Salzburg bekommt.

Als bester Kameramann wurde Michael Plundrich aus dem Team der Hochschule für Fernsehen und Film aus München ausgezeichnet. Der Publikumspreis, der von den Besuchern des Festivals im Babylon Kino vergeben wurde, ging an Sascha Quade. "Der Film packte mich von der ersten Minute und obwohl er eher traurig war, musste ich mehrmals laut lachen. Er hat es verdient den Publikumspreis zu bekommen", so ein Zuschauer nach der Verleihung.

Sehen Sie den Gewinner-Film "Groß statt Klein" auf redbull.de/12to12

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Internet

Der IT-Gipfel 2014 in Hamburg

Diese Stars kleidete Oscar de la Renta ein

Prominente Tote

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Hamburg

Unbekannte überfallen Juwelier in der City

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr