Akrobatik und Tanz

Virtuose Körperkünstler

Foto: Fliegende Bauten HH

Die Show "6 & 7" mit Spitzenkünstlern aus der Ukraine feiert Weltpremiere im Zelt der Fliegenden Bauten

Weder Geheimzahl noch mystisches Zahlenspiel. Der Show-Titel "6 & 7" bedeutet einfach: Sieben Damen und sechs Herren tanzen durch die heiße Mischung von "The Art of Dance & Artistic". Das exzellente Ensemble aus der Körperkunst-Metropole Kiew agiert jedoch keinesfalls nur als Background-Gruppe. Es ist selbst eine Hauptattraktion, bietet mit Rhythmus, Sex und Virtuosität den auftretenden Akrobaten spielend Paroli.

Und das will etwas heißen. Denn Anatoliy Zalevskyy, einer der weltbesten Equilibristen, zeigt im Handstand seine der Schwerkraft elegant spottenden Künste. Schlangenfrau Yulia Mikhailova scheint wie Zalevskyy über eine Wirbelsäule aus Gummi und Stahl zu verfügen. Sie dehnt und verbiegt sich in ihren Kontorsionsakten, dass die Zuschauer beim bloßen Zusehen nach Luft schnappen und staunend vergessen, den Mund wieder zu schließen. Das Duo Minasov dagegen verblüfft durch seine blitzschnellen Kostümwechsel: Victor, der "Mann im Luftballon", und seine Frau sind Weltmeister im "Quick Change", bringen Farbe, Kostüme und Spaß in die von Elena Koliadenko inszenierte Entertainment-Show.

Strippen sich die Minasovs durch die Modeepochen, switchen die sieben Damen und sechs Herren durch Tanzsstile, wechseln von Jazz zu Hip-Hop, von Step zu Tango. Für infizierte Tanzlustige gibt es am Freitag und Sonnabend die After Show Lounge mit D-Jane Irina.

6 & 7 20 Uhr; bis 21.2., Fliegende Bauten (U St. Pauli), Glacischaussee 4, Karten von 23.74 bis 41.53 unter T. 39 88 14 21 oder www.fliegende-bauten.de