Info

Ist das Molotow noch zu retten?

Das Molotow liegt im Keller der Esso-Häuser, die mit der Kult-Tankstelle an einen Investor verkauft wurden - die Bayerische Hausbau fasst einen Abriss ins Auge, hat aber noch keine Entscheidung getroffen. Die Politik setzt sich für den Erhalt des Molotow ein. Andy Grote, der SPD-Stadtentwicklungsexperte, sagt: "Das Molotow muss unbedingt erhalten werden, denn es ist der kulturell wertvollste Bestandsmieter." Grotes Idee scheint bei den Eigentümern auf fruchtbaren Boden zu stoßen. "Man könnte um das Molotow herumbauen", sagt er. Das heißt: Der Molotow-Klub im Keller bliebe bestehen, der Rest fiele der Abrissbirne zum Opfer.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.