11.07.14

Wetter im Norden Regen zum Finale – aber nach dem Spiel siegt der Sommer

Zum Finalspiel Deutschland - Argentinien rechnen Wetterexperten mit Schauern und Gewittern im Norden. Nach dem wechselhaften Wetter bahnt sich für die kommende Woche eine echte Sommer-Überraschung an.

Hamburg. Wer das WM-Finale Deutschland-Argentinien beim Public-Viewing verfolgen will, sollte den Regenschirm nicht vergessen. Am Sonntagabend könnte es nämlich ungemütlich werden. Laut Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation steige im Laufe des Sonntags das Regen- und Gewitterrisiko. Zum Anpfiff liegen die Temperaturen voraussichtlich noch bei 24/25 Grad, im Laufe des Spiels sinken sie auf 18/19 Grad.

Vor und vor allen Dingen nach dem Final-Sonntag sieht es aber richtig gut aus. Am Sonnabend werden in Hamburg knapp 25 Grad und viel Sonne erwartet. In Nord- und Ostsee sowie vielen Badeseen erreichen die Wassertemperaturen dann auch die 20 Grad.

Die unbeständige Wetterlage des Sonntags bleibt zwar auch zum Wochenbeginn bestehen. Aber ab Mittwoch erwarten Experten dann eine stabile Wetterlage im Norden durch den Ableger eines Azorenhochs. Heißt: "Die Temperaturen steigen auf bis zu 27 Grad, dazu gibt es jede Menge Sonne", so ein Sprecher des Wetterinstituts.