16.07.14

Tangstedt Die Gemeinde Tangstedt hat jetzt eine Bürgerstiftung

Eine neu geschaffene Bürgerstiftung möchte künftig die Tangstedter dazu animieren, sich für wohltätige Zwecke zu engagieren. Gründer der Einrichtung sind Reinhard Mendel, Volkmar Jank und Ralf Eggers.

Tangstedt. Eine Bürgerstiftung möchte künftig die Bewohner der Gemeinde Tangstedt dazu animieren, sich wohltätig zu engagieren. "Tangstedt ist keine arme Gemeinde. Aber auch bei uns besteht der Bedarf für eine solche Institution, die gemeinnützige und mildtätige Zwecke verfolgt", sagt der Rechtsanwalt Reinhard Mendel, der die Einrichtung gemeinsam mit zwei weiteren, im Ort sehr bekannten Personen initiiert hat. "Ich bin froh, dass Volkmar Jank und Ralf Eggers sofort bereit waren, sich in der Stiftung zu engagieren – auch finanziell."

Die Stiftung fungiert unter dem Dach der seit 2007 bestehenden Bürgerstiftung Stormarn, wird zudem von der Sparkasse Holstein betreut und unterstützt. Den Vorstand bilden der ehemalige Tangstedter Bürgermeister Hans-Detlef Taube sowie Brigitte Schippmann und Winfried Wickler. Im Beirat sitzen Karin Taube, Wolfgang Müller-Michaelis sowie der jeweilige Bürgermeister der Gemeinde – derzeit somit Norman Hübener (SPD).

Bald sollen insbesondere Einrichtungen und Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Altenhilfe gefördert werden. Mendel bittet indes um Geduld: "Wir wissen, dass es noch dauern wird, bis eine Stiftung so gewachsen ist und so viel Stiftungskapital angesammelt hat, dass aus den Kapitalerträgen nennenswerte Förderungen erfolgen können." Jetzt gelte es, Mittel einzuwerben und Bürger zu finden, die sich ebenso einbringen wollen.