24.01.13

Wandsbek

Spätes Glück: Frisch verliebt im Pflegeheim

Margret Busch und Siegfried Jankowsky sind beide 84 Jahre alt - und frisch verliebt. Doch nicht alle in ihrer Umgebung freuen sich darüber.

Von Juliane Kmieciak
Foto: Juliane Kmieciak
Liebespaar aus Wandsbek
Erst im vergangenen Sommer hatten sie sich kennengelernt

Hamburg. Daran, wie sehr sich die beiden mögen, kann es keinen Zweifel geben: Man sieht es daran, wie Margret ihren Siegfried anschaut, wenn er Geschichten erzählt. Und daran, wie Siegfried zwischen den Sätzen ihre Hand streichelt. Es ist dieser Zauber, der nur Verliebte umgibt. Egal, ob als Teenager oder wie jetzt mit 84. So alt sind Siegfried Jankowsky und Margret Busch nämlich. Ein altes junges Paar.

Beide leben im Seniorenheim "Pflegen und Wohnen" in Hamburg-Horn. Dort haben sie sich an einem schönen Sommertag im vergangenen Jahr kennengelernt. Margret erinnert sich: "Wir saßen beide draußen in der Sonne. Und dann habe ich wohl etwas Lustiges gesagt", sagt sie. "Jedenfalls hat er dann gelacht. Und dann war eigentlich gleich alles klar." Seit diesem Tag sind sie ein Paar.

Sie wissen, dass sie großes Glück gehabt haben. Auch an den Hochzeitsstatistiken lässt sich das ablesen. Sind es in den Jahren zwischen 55 und 65 noch knapp 750 Hamburger, die sich trauen, sind es bei den über 65-Jährigen nicht einmal mehr die Hälfte.

"Dass man sich in so hohem Alter nochmal verliebt, kommt selten vor", sagt auch "Pflegen und Wohnen"-Mitarbeiterin Sabine Celik. Bei den wenigen Fällen, die sie miterlebt hat, konnte sie die positiven Effekte verfolgen. Auch bei Siegfried und Margret. Nachdem Siegfrieds Frau starb, habe er zunächst viel geweint, mit den Gedanken war er in der Vergangenheit versunken. "Die Einsamkeit hätte mich kaputt gemacht", sagt er. Margret ging es ähnlich. Auch sie trauerte um ihren verstorbenen Ehemann.

Seit dem Sommertag auf der Bank geht es beiden besser. Seitdem ist die Gegenwart wieder interessanter als die Vergangenheit. Bald sagte Siegfried zu seiner Tochter, die ihn regelmäßig besucht: "Du brauchst jetzt nicht mehr so oft zu kommen. Ich hab ja jetzt die Margret hier."

Margret und Siegfried haben ihre eigenen Zimmer, verleben die Tage aber so gut es geht gemeinsam. Morgens frühstücken sie zusammen. Danach gehen sie spazieren. Margret, die noch gut auf den Beinen ist, schiebt ihren neuen Partner oft durch den Park. Gern gehen sie zusammen Kaffee trinken und Eis essen. Abends machen sie es sich vor dem Fernseher gemütlich. Übereinander sprechen sie ihn den höchsten Tönen: Margret mag, dass Siegried "so gut zuhören kann", außerdem sei er ein "sehr attraktiver Mann". Umgekehrt schwärmt er von ihren "tollen Augen" und ihrem Humor. Streit gebe es nicht. "Worüber sollten wir uns denn streiten?", sagen sie.

Dennoch kommt ihre späte Liebe nicht überall gut an. Ein paar Heimbesucher haben sich sogar beim Pflegepersonal beschwert: "So etwas" müsse man doch unterbinden. Dass es viele Menschen gibt, die mit der späten Liebe ihre Probleme haben, weiß auch Dr. Hertha Richter-Appelt, die am Zentrum für Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) arbeitet: "Wenn alte Leute körperlichen Kontakt miteinander haben, löst das bei einigen Menschen Schamgefühle aus. Ähnlich, wie wenn sich Teenager berühren." Ein Umdenken wäre hier wünschenswert. Schließlich habe das Verliebtsein nachweislich positive Effekte auf Körper und Geist - bei jungen, genau so wie bei alten Menschen.

So wie bei Siegfried Jankowsky und Margret Busch. Sie genießen ihr Glück, solange es beiden noch gut geht. Jetzt freuen sie sich erstmal auf den Sommer. Dann wollen sie in der Natur sein, Eis essen und spazieren gehen. Wie jedes verliebte Paar.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareAbstiegWie konnten die Grünen nur so früh vergreisen?
  2. 2. DeutschlandEklat in LeipzigSächsische Grünen-Chefin kapituliert vor Linksruck
  3. 3. Ratgeber SteuernPille, Föhn, ToupetDie absurdesten deutschen Steuergeschenke
  4. 4. FC Bayern MünchenEx-Bayern-PräsidentUli Hoeneß darf erstmals das Gefängnis verlassen
  5. 5. AuslandAngst vor ISMassenflucht von Kurden in die Türkei
Top Video Alle Videos

Die Stadtentwicklungs- und Umweltsenatorin Jutta Blankau hat den Grundstein für das erste sogenannte College Quartier gelegt. Ab Herbst 2015 sollen an der Hammer Straße 400 neue Wohnungen für Studente…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Bundesliga

Der HSV erkämpft sich 0:0 gegen den FC Bayern

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Fussball

Der 14. Spieltag in Bildern

Münchner Wiesn

Ozapft is! So wird beim Oktoberfest gefeiert

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr