Poppenbüttel Betrunkener Lastwagenfahrer begeht Fahrerflucht

Foto: picture alliance

Ein Zeuge hatte den Unfall am Poppenbütteler Berg gesehen und die Polizei benachrichtigt. Der Mann hatte 1,65 Promille Alkohol im Blut.

Hamburg. Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat sein Fahrzeug in der Nacht zu Freitag am Poppenbütteler Berg gegen einen Baum gelenkt und sich dann daheim schlafen gelegt. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Als die Beamten bei dem stark beschädigten Lkw ankamen, war der Fahrer verschwunden. Da seine Wohnanschrift in der Nähe des Unfallortes lag, klingelten Ermittler im Rahmen der Sofortfahndung bei dem 34-Jährigen Nutzer des Wagens. Er öffnete die Tür verschlafen und verletzt. Auf dem Kommissariat stellten die Beamten fest, dass der Trucker 1,65 Promille Alkohol im Blut hatte. Sein Führerschein und der Lkw wurden sichergestellt. (jel)