Hamburger Hafen

Chinesische Parfüm-Fälscher machen Chanel zu "Chamele"

Foto: Bertold Fabricius / Bertold Fabricius/Pressebild.de

Leichtes Spiel für den Zoll im Hamburger Hafen: Die Schreibschwäche chinesischer Parfüm-Fälscher verhinderte einen Schaden von drei Millionen Euro. Die Flakons waren für Italien bestimmt.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.