Neustadt Gewaltattacke gegen 18-Jährigen - Fahndung nach Schlägern

Foto: Polizei

Die Angreifer prügelten auf den 18-Jährigen ein, schlugen den Kopf ihres Opfers gegen ein parkendes Auto. Hinweise unter Tel. 428656789

Hamburg. Die Verletzungen waren erheblich - nach einer Gewaltattacke gegen einen 18-Jährigen fahndet die Polizei jetzt mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach den Tätern.

Der junge Mann kam am 18. November gegen 23.15 Uhr von einer Feier, als er auf der Admiralitätsstraße mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit geriet. Die Jugendlichen schubsten ihn und prügelten mit den Fäusten auf ein. Einer von ihnen schlug seinen Kopf gegen ein parkendes Auto, anschließend wurde der 18-Jährige über die Motorhaube des Wagens zu Boden gezogen und mit einem Gürtel malträtiert. "Der Geschädigte erlitt durch die Schläge erhebliche Verletzungen am Auge, im Bereich der Nase und der Stirn und eine Schwellung des Kniegelenks", sagte Polizeisprecherin Sandra Levgrün. Die Täter flüchteten in Richtung U-Bahnhof Rödingsmarkt. Einer von ihnen wurde dort von einer Überwachungskamera aufgenommen. Hinweise zu dem mutmaßlichen Schläger nimmt die Polizei unter Telefon 428656789 entgegen.

Die Brutalität von Jugendbanden im Viertel Neustadt hat in der Vergangenheit mehrfach für negative Schlagzeilen gesorgt. So gehörte etwa der als Messerstecher vom Jungfernstieg bekannt gewordene Elias A. der Bande "Neustädter Jungs" an, die dort mehrere Gewalttaten begangen haben soll und mit dem Feuer in einem Lokals in Verbindung gebracht wird.