Rahlstedt Fußgänger wird von zwei Autos erfasst und stirbt

Foto: DPA

Der 37-Jährige war auf die Rahlstedter Straße gelaufen. Ein Smart konnte nicht ausweichen und schleuderte den Mann gegen einen Mercedes.

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall in Rahlstedt ist am Donnerstagabend ein 37-jähriger Fußgänger ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 19 Uhr in Höhe Pfarrstraße unvermittelt auf die Rahlstedter Straße gelaufen, als er von der linken Seite eines Smart einer 47-Jährigen erfasst und in den Gegenverkehr geschleudert wurde.

Dort wurde der Mann von einem Mercedes angefahren. Das Opfer erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort - Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes waren erfolglos. Die Smart-Fahrerin und der 46 Jahre alte Mercedes-Fahrer erlitten einen Schock.

Die Rahlstedter Straße musste zwischen Ellerneck und Am Friedhof für rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Über die Unfallursache konnte die Polizei am Freitag noch keine Angaben machen. Der Verkehrsunfalldienst Ost ermittelt.