17.01.13

Toter unter Brücke

Obdachlosenzeitung fordert mehr Notunterkünfte

St. Pauli. Ein bislang unbekannter Mann ist am Dienstagmittag tot unter der Kersten-Miles-Brrücke entdeckt worden. Laut Polizei ist der Mann nicht erfroren, sondern vermutlich eines natürlichen Todes gestorben. Die Obdachlosenzeitung "Hinz&Kunzt" berichtete, er habe eine Flasche Wodka in der Hand gehalten und sei gegen die Kälte nur mit einer Jacke geschützt gewesen. Die Zeitung forderte, dass die Stadt neue Notunterkünfte einrichten und den Obdachlosen erlauben müsse, dort auch tagsüber zu bleiben.

(epd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Selbsthilfe
Hier entstehen Design-Möbel aus Flüchtlingsbooten

Bei dem Berliner Projekt "Cucula" versuchen sich fünf afrikanische Flüchtlinge, eine Existenz in Deutschland aufzubauen. Sie schreinern…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sänger ist tot

Udo Jürgens – ein Leben auf der Bühne

Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Bundesliga

HSV erkämpft Remis auf Schalke

Bahrenfeld

Nicht nur Weihnachten: Flüchtlinge helfen Armen

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr