Eimsbüttel Falscher Polizist erbeutet 150 Euro

Foto: polizei hamburg

Eine 90-Jährige öffnete einem Mann in der Methfesselstraße die Tür. Er gab sich als Polizist aus und stahl 150 Euro aus der Wohnung.

Hamburg. Ein falscher Polizist hat eine Rentnerin aus Eimsbüttel um 150 Euro gebracht. Am Dienstagnachmittag klingelte er an der Wohnungstür der 90-Jährigen in der Methfesselstraße. Er sagte, er sei Polizeibeamter und müsse prüfen, ob die Seniorin ihre Wertgegenstände ausreichend sicher verwahrt habe. Als die Wohnungsmieterin einen Dienstausweis sehen wollte, zeigte der Täter einen weißen Zettel vor. Erst, als der etwa 50 Jahre alte Täter –er war mit grauer Jacke und Schiebermütze bekleidet –die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte das Opfer den Diebstahl. Aus Anlass dieser Tat rät Polizeisprecherin Karina Sadowsky: "Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung, fordern Sie von Amtspersonen immer einen Dienstausweis und prüfen Sie ihn genau. Bitten Sie bei geringstem Zweifel Nachbarn um Hilfe oder rufen Sie die Polizei."