Geesthacht 31-jähriger Hamburger tötet offenbar seine Mutter

Foto: picture alliance / Armin Weigel / picture alliance

Eine Nachbarin hörte Hilfeschreie und rief die Polizei. Der Sohn der 59-Jährigen öffnete mit blutverschmierter Kleidung die Tür.

Geesthacht/Lübeck. In einem Mehrfamilienhaus in Geesthacht hat die Polizei am Mittwochmorgen eine 59 Jahre alte Frau tot in ihrer Wohnung gefunden. Nachbarn hatten Hilfeschreie aus der Wohnung gehört und die Polizei alarmiert.

Der Sohn der Toten öffnete den Beamten die Tür. Er trug stark mit Blut verschmierte Kleidung, wie die Polizei mitteilte. In der Wohnung konnten die Polizisten nur noch den Tod der 59-Jährigen feststellen.

Der 31-jährige Sohn wurde vorläufig festgenommen. Die Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen.