02.12.12

Ermittlungserfolg

Hamburger Polizei: Acht Festnahmen am Wochenende

Bei mehreren Delikten konnten Verdächtige festgenommen werden. Teils halfen Bürger den Beamten die Tatverdächtigen zu stellen.

Foto: picture alliance / dpa/dpa
Blaulicht
Blaulicht (Symbolbild)

Hamburg. Hamburger Polizeibeamte haben am Wochenende acht Tatverdächtige nach sechs verschiedenen Delikten vorläufig festgenommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ereigneten sich die Taten am Freitag und Samstag in verschiedenen Hamburger Stadtteilen. In zwei Fällen waren Bürger maßgeblich an den Erfolgen beteiligt: So verfolgte am Sonnabendvormittag eine couragierte Wirtin aus Nienstedten per Auto zwei Taschendiebe, nachdem sie von ihnen bestohlen worden war. Während der Verfolgungsjagd alarmierte sie die Polizei, die die Tatverdächtigen daraufhin stellte.

In einem anderen Fall erwischte eine 66-jährige Mieterin am Freitagabend einen Einbrecher auf frischer Tat in ihrer Wohnung. Der 49-jährige Kriminelle floh mit einem Sprung aus dem Wohnzimmerfenster vor der Frau, wurde jedoch auf der Straße von Zeugen festgehalten, bis die Polizei eintraf.

Körperverletzung im Hamburger Hauptbahnhof

Ein alkoholisierter Bergedorfer soll am Freitagabend auf eine 22-jährige Frau am S-Bahnsteig im Hamburger Hauptbahnhof eingeschlagen und -getreten haben. Zuvor wurde die türkische Staatsangehörige von dem 47-jährigen Beschuldigten bedroht und mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft.

Der 47-Jährige ging auf die Geschädigte zu und drohte der 22-Jährigen, sie auf die Gleise zu stoßen. Er beschimpfte die Frau mit den Worten "Scheiß Ausländer" und rief "Ausländer raus". Danach trat und schlug der Mann auf sie ein. Ein Zeuge konnte weitere Attacken auf die Frau verhindern.

Alarmierte Bundespolizisten wurden von dem Beschuldigten umgehend bedroht und lautstark als "Nazis" beschimpft. Der 47-Jährige wurde auf eine Polizeistation am Hauptbahnhof gebracht.

Zwei Brüder in S-Bahn attackiert - Gefährliche Körperverletzung

Zwei 31 und 32 Jahre alte Brüder wurden am Sonnabendmorgen in einer fahrenden S-Bahn zwischen den Stationen Sternschanze und Hamburger Hauptbahnhof von zwei Fahrgästen massiv mit Schlägen und Fußtritten attackiert. Beide Personen erlitten Gesichtsverletzungen und wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Aus noch nicht geklärten Gründen kam es zwischen den Brüdern und zwei weiteren jungen Männern in der S-Bahn zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Laut Zeugen schlugen und traten die Tatverdächtigen auf die Männer ein.

Im Hamburger Hauptbahnhof konnte ein Täter unerkannt flüchten. Ein Beschuldigter konnte vom Sicherheitspersonal der Bahn bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei ihm wurde bei einem Alkoholtest auf einer Polizeistation ein Wert von 1,62 Promille festgestellt. Der Mann wurde wieder entlassen.

dpa/abendblatt.de
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
1,3 Millionen Besucher sind jedes Jahr im Michel. Vor Diebstahl ist man hier nicht geschützt. Taschen und Kameras von Touristen werden regelmäßig gestohlen Brightcove Videos

Hamburgs Kirchen sind vermehrt zur Zielscheibe dreister Diebstähle geworden. mehr »

Top Bildergalerien mehr
GDL

Warnstreik legt Zugverkehr in Hamburg lahm

2. Bundesliga

FC St. Pauli verliert in Fürth

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr