Hamburg Taschendiebe auf dem Weihnachtsmarkt in der City gefasst

Foto: Michael Arning

Die 22 und 25 Jahre alten mutmaßlichen Täter verfolgten gezielt Passanten mit Umhängetaschen. Fahnder stellten Bargeld und Smartphone sicher.

Hamburg. Zwei mutmaßliche Taschendiebe haben sich am Donnerstag auf dem Weihnachtsmarkt am Gerhardt-Hauptmann-Platz zu schaffen gemacht. Die Polizei nahm die beiden Rumänen im Alter von 22 und 25 Jahren fest. Zivilfahnder hatten das Pärchen bemerkt, wie es im Innenstadtbereich gezielt Passanten verfolgte, die Umhängetaschen trugen. Im Gedränge näherte sich die 25-Jährige ihren Opfern an, der 22-Jährige schirmte sie dabei ab.

Ein 24 Jahre alter Mann bemerkte, dass sich die Frau an seiner Tasche zu schaffen machte. Als er sie ansprach, gab die Frau an, sein Portemonnaie gefunden zu haben und händigte es ihm aus. Danach entfernten die beiden sich. In einer Toilette in der Mönckebergstraße überprüften die Fahnder das Pärchen und stellten Bargeld in Höhe von 865 Euro sicher, sowie ein Smartphone, das einem Diebstahl am Ballindamm zugeordnet werden konnte.

Um Diebstählen zuvor zu kommen, rät die Polizei Wertsachen möglichst am Körper zu tragen und im Gedränge bewusst auf Diebe zu achten. Taschen sollten am besten vor dem Körper getragen werden.