20.11.12

Verkehrssünder

Autofahrer mit Tempo 149 unterwegs - erlaubt waren 80 km/h

Polizei kontrollierte an sieben Stellen und überprüfte dabei mehr als 100 Fahrzeuge. Drängler, Raser und 45 Rotlichtsünder gestoppt.

Foto: DPA
Blitz-Marathon - Polizei Hannover
Ein Polizist stoppt Autofahrer (Archivbild)

Hamburg. Rotlichtsünder, Handytelefonierer am Steuer und etliche Raser: Eine groß angelegte Kontrolle der Polizei an sieben Stellen in der Innenstadt und im Westen Hamburgs hat sich am Montag von 14 bis 21 Uhr wirklich "gelohnt".

106 Fahrzeuge wurden überprüft, hieß es am Dienstag. Die Beamten stellten demnach vier Geschwindigkeitsübertretungen, 45 Rotlicht- und 23 Handyverstöße fest. Ein Autofahrer wurde beim Drängeln erwischt, zehn wendeten verbotenerweise und 16 Fahrzeuge wiesen Mängel auf. Aber nicht nur klassische Verkehrsdelikte fielen auf: Ein Strafverfahren wurde wegen des Verstoßes gegen das Steuergesetz eingeleitet.

Ein Raser wurde auf der A 7 erwischt: Der 31-jährige fuhr Richtung Norden mit 149 Stundenkilometer bei erlaubten 80 km/h. "Er muss mit einem empfindlichen Bußgeld, Punkten in Flensburg sowie möglicherweise mit einem Fahrverbot rechnen", teilte die Polizei mit. Auch fünf der Fahrzeugführer, die trotz Rotlicht gefahren sind, müssen mit Fahrverboten rechnen.

Insgesamt waren 40 Beamte eingesetzt - und es soll weitere Kontrollen geben.

HA
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
DFB-Pokal

Bayern vs. Lautern – die besten Bilder

Kate und William besuchen Australien

Dulsberg

Zwei Kinder von Kleinwagen angefahren

Südkorea

Dramatische Rettung von sinkender Fähre

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr