Hamburg-Mitte Matratze in Brand geraten - Billstedt-Center evakuiert

Foto: TV NEWS KONTOR

Hunderte Kunden und Angestellte mussten am Vormittag das Einkaufszentrum verlassen, nachdem es in der Bettenabteilung brannte.

Hamburg. Weil eine Matratze in der Karstadt-Bettenabteilung brannte, wurde am Freitagvormittag das Billstedt-Center an der Möllner Landstraße evakuiert. Mehrere Hundert Menschen mussten das Einkaufszentrum im Osten Hamburgs verlassen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 85 Einsatzkräften vor Ort. Vier Personen wurden leicht verletzt, drei von ihnen hatten Rauchgasvergiftungen erlitten. Sie konnten nach ambulanter Behandlung in einem Rettungswagen aber wieder entlassen werden.

Ein Löschzug der Feuerwehr war gegen 10.45 Uhr zum Einkaufszentrum geeilt, nachdem wenige Minuten zuvor die automatische Brandmeldeanlage des Karstadt-Kaufhauses Alarm ausgelöst hatte. Noch während der Anfahrt wurden zwei weitere Löschzüge zum Brandort beordert. Grund: Mittlerweile war klar, dass es sich nicht um einen Fehlalarm handelte, zudem wurde eine Frau in der stark verqualmten Verkaufsetage vermisst. Letzte Meldung bestätigte sich aber im Nachhinein nicht.

Die Feuerwehr konnte den Brand der Matratze schnell löschen. Schwieriger gestaltete sich die Entlüftung des Karstadt-Gebäudes. Die Einsatzkräfte sind aktuell noch damit beschäftigt, das Wasser, dass durch die Sprinkleranlage und beim Löschen in das Gebäude floss, aufzunehmen. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.