16.11.12

Schneller Fahndungserfolg

Erster Messerstecher von den Landungsbrücken stellt sich

Der 19-Jährige gab zu, Anfang Oktober einem 18-Jährigen in einer S-Bahn in den Arm gestochen zu haben. Nach Mittäter wird weiter gesucht.

Foto: DPA
Polizei-Blaulicht
Polizei-Blaulicht

Hamburg. Schneller Fahndungserfolg der Hamburger Bundespolizei: Noch am Tag nach der Veröffentlichung von Bildern aus der Videoüberwachung hat sich ein 19 Jahre alter Mann gestellt, der im Verdacht stand, Anfang Oktober einem 18-Jährigen an der S-Bahnstation Landungsbrücken mit einem Messer in den Arm gestochen zu haben.

Der 19-Jährige aus Hamm, der zuvor polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten war, gab die Tat in einer ersten Vernehmung am Donnerstagabend bereits zu. Da gegen den Mann keine Haftgründe vorlagen, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Weiter gefahndet wird hingegen nach einem mutmaßlichen Komplizen des geständigen Täters. Dieser wird wie folgt beschrieben: Südländer, zwischen 20 und 25 Jahre alt, kurzer Vollbart, dunkle Haare und rosa Hemd. Hinweise nimmt die Bundespolizei Hamburg (040 / 66 99 50 55 55) entgegen.

dpa/abendblatt.de
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Markus Kaarma im Gericht: Er wird wegen „vorsätzlicher Tötung“ verurteilt
Brightcove Videos

Ihm drohen bis zu 100 Jahre Haft: Im Prozess um die Todesschüsse auf den deutschen Schüler Diren D. ist der Täter schuldig gesprochen worden. Das Strafmaß soll erst am 11. Februar verkündet werden.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sänger ist tot

Udo Jürgens – ein Leben auf der Bühne

Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Bundesliga

HSV erkämpft Remis auf Schalke

Bahrenfeld

Nicht nur Weihnachten: Flüchtlinge helfen Armen

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr