Einbruchserie Polizei schnappt Jugendbande in Oldenburg

Oldenburg. Die Polizei hat mehrere Jugendliche festgenommen, die zwei Monate lang die Umgebung von Oldenburg im Kreis Ostholstein unsicher gemacht haben. Ihnen werden zahlreiche Einbrüche in Schulen, Sozialeinrichtungen und Wohnwagen sowie Diebstähle von Motorrollern und eines Radladers zur Last gelegt. Mit der Baumaschine fuhren sie in einem Waldgebiet Bäume und Wegweiser um und brachten einen Pavillon zum Einsturz. Der Gesamtschaden liegt nach Angaben der Polizei vom Mittwoch bei rund 135.000 Euro. Der 15 Jahre alte Hauptverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Er hatte gestanden, die Taten zur Finanzierung seiner langjährigen Sucht begangen zu haben.