Henstedt-Ulzburg Ein Toter bei Unfall auf A-7-Zubringer

Das Opfer wollte auf der L 326 überholen, krachte dabei aber mit seinem BMW frontal auf einen Lastwagen. 56-Jähriger stirbt am Unfallort.

Henstedt-Ulzburg. Bei einem schweren Unfall auf der L 326 in Richtung A7 ist am Montagnachmittag ein 59-jähriger Autofahrer getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, stießen ein Lastwagen aus Polen und ein BMW kurz vor dem Autobahnzubringer Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein) frontal zusammen.

Der Fahrer des Autos starb noch am Unfallort. Rettungskräfte konnten den BMW-Fahrer wegen der schwierigen Lage erst nach mehr als einer Stunde aus dem Auto bergen. Der Wagen musste schließlich mit einer Seilwinde hervorgezogen werden.

Der 66 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach den ersten Erkenntnissen habe ein Überholfehler des 59-jährigen zu dem schweren Unfall geführt, teilte die Polizei mit. Die Fahrbahn musste mehrere Stunden lang voll gesperrt werden. Um die Unfallursache zu klären, wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.