11.11.12

Polizei

Überfälle auf Spielhallen in Steilshoop und Wandsbek

Eine Mitarbeiterin wurde mit einem Baseballschläger bedroht. Die maskierten Täter flüchteten mit 200 und 70 Euro Beute.

Foto: dpa
Polizei

Hamburg. Gleich zwei Überfälle auf Spielhallen sind am Sonnabend in Hamburg verübt worden. Nach Angaben der Polizei überfiel erst ein Unbekannter kurz nach Mitternacht den 20-jährigen Angestellten einer Spielhalle im Stadtteil Steilshoop und bedrohte ihn mit einem Revolver. Der maskierte Täter sei mit 200 Euro Beute geflohen, so die Polizeisprecherin. Der 20-Jährige blieb unverletzt.

Rund sieben Stunden später überfiel ein Unbekannter eine Spielhalle in Hamburg-Wandsbek. Hier habe sich der Kriminelle mit einem dunklen Schal vermummt und die 63-jährige Mitarbeiterin mit einem Baseballschläger bedroht. Als sie aus Angst geflüchtet sei, habe sich der Räuber selbst bedient und 70 Euro gestohlen. Bei der Flucht vor dem Täter sei die 63-Jährige gestürzt und habe sich so schwer am Arm verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Das Raubdezernat übernahm die Ermittlungen.

(HA/dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Eidelstedt

Osterfeuer greift auf Bürogebäude über

Bundesliga

HSV kassiert Heim-Debakel gegen Wolfsburg

Kate, William und George besuchen Australien

Formel 1

Hamilton siegt beim Großen Preis von China

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr