Westerland Sylter entführt – Täter forderten Geld aus Drogengeschäften

Foto: dpa

Bewaffnete Männer holten den Sylter aus seiner Wohnung, forderten Geld aus angeblichen Drogengeschäften und setzten ein Ultimatum.

Westerland/Sylt. Auseinandersetzung im Sylter Drogenmilieu: Ein Westerländer ist am Dienstagabend aus seiner Wohnung entführt worden, um Geld aus angeblichen Drogengeschäften zu erpressen. Mehrere bewaffnete und maskierte Männer hätten das Opfer unter Drohungen aus seiner Wohnung geholt und seien mit ihm durch die Stadt gefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Während der Fahrt wurde Geld gefordert und ein Ultimatum gesetzt. Dann wurde der Westerländer freigelassen. Haupttäter ist nach Polizeiangaben ein polizeibekannter 22-Jähriger, bei dem die mutmaßliche Tatwaffe und weitere Beweise gefunden worden seien. Er wurde festgenommen.