Hamburg RTL-Serie "Alles was zählt": Nina Bott steigt aus

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/dpa

Die Hamburger Schauspielerin will nicht mehr nach Köln pendeln. Ein Grund für ihre Entscheidung ist die Einschulung ihres Sohnes.

Hamburg. Schauspielerin Nina Bott verlässt die RTL-Vorabendsoap "Alles was zählt". Die 32-Jährige stand zwei Jahre für die Serie vor der Kamera. "Jetzt habe ich wieder Lust auf neue Projekte und freue mich darauf", sagte die Hamburgerin in einer Mitteilung des Kölner Privatsenders. Sie müsse nun auch nicht mehr zwischen Hamburg und Köln pendeln.

"Mein Sohn Lennox wird außerdem im August eingeschult, da möchte ich gerne dabei sein", sagte Bott. Ihr Abschied bedeute aber nicht, dass sie für immer geht. "Ich könnte jederzeit wiederkommen und würde das auch sehr gerne tun." Zu sehen ist sie noch bis zum September in der Serie.

Auch Mars Saibert, der zum Ensemble der RTL-Serie "Unter uns" gehört, steigt aus. Der 32-Jährige will sich seinem zweiten Standbein, der Musik, widmen. Im Herbst erscheint seine neue Single, im Oktober das Album "Play". Saibert war seit August 2005 in der Serie dabei.