Hamburg-Nord Pilotprojekt geplant: Luftstationen für Hamburger Norden?

Foto: CDU Hamburg-Nord

Die CDU-Fraktion fordert: Hamburgs Radfahrer sollen künftig an Luftstationen ihre Reifen aufpumpen können. Einjähriges Pilotprojekt geplant.

Hamburg-Nord. Die CDU-Bezirksfraktion Hamburg-Nord will Stationen für den Radverkehr einführen, an denen Radfahrer künftig Luft auf ihre Reifen pumpen können. Einen entsprechenden Antrag stellte die CDU in der Bezirksversammlung, die am Donnerstag, den 15. November, stattfindet. Danach sollen im Rahmen eines Pilotprojekts mindestens zehn Luftstationen für alle Ventiltypen im Bezirk installiert werden. Die Standorte sollen mit dem Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz abgestimmt werden. Dabei sei eine Zusammenarbeit mit dem Betreiber der StadtRad-Stationen denkbar: Nach Möglichkeit sollen Radfahrer künftig direkt bei StadtRad-Stationen ihre Reifen aufpumpen können. Nach einem Jahr soll das Pilotprojekt evaluiert und entschieden werden, ob weitere Luftstationen eingeführt werden.

Mit ihrer Forderung will die CDU einem Trend folgen. Christoph Ploß, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: "In anderen Städten, wie Kopenhagen, Flensburg und Münster, sind die Luftstationen bereits ein voller Erfolg und eine Hilfe für viele Radfahrer. Die CDU wird sich dafür einsetzen, dass auch in Hamburg Luftstationen installiert werden."